Das Startpaket compact

Neugründung einer Kanzlei durch den nebenberuflichen Einstieg

Heute gibt es viele Möglichkeiten, die Gründung einer eigenen Kanzlei an die persönliche Lebenssituation anzupassen. Die Verbindung von Familie und Beruf ist gerade in der Steuerberatungsbranche gut umsetzbar. Viele unserer Gründer wählen den nebenberuflichen Einstieg zum Aufbau Ihrer eigenen Kanzlei, denn so bleibt genug Zeit für die Familie.

Dieser Weg ist auch für Sie interessant, wenn Sie sich zunächst nebenbei einen eigenen Mandantenstamm aufbauen möchten, bevor Sie den Sprung in die volle Selbstständigkeit wagen.

Es gibt aber auch diejenigen Berufsträger, die dauerhaft angestellt bleiben möchten und nebenbei kleinere Mandate im Freundes- und Familienkreis betreuen. Für diese Fälle ist das Startpaket compact das passende Softwarepaket.

Zusätzlich stehen Ihnen alle Förderkonditionen und Highlights des Förderprogramms der DATEV, wie beispielsweise die Gründernetzwerke, zur Verfügung.

Förderkonditionen mit dem Startpaket compact/compact plus

Sie starten mit...

Startpaket compact

Förderzeitraum: 2 Jahre

Der Umstieg auf die größeren Startpakete classic/comfort ist jederzeit möglich. Der Förderzeitraum Startpaket classic/comfort wird voll hinzugerechnet.

Nachfolgepaket bei längerem Nebenerwerb

Startpaket compact plus

Förderzeitraum: 3 Jahre

Der Umstieg auf die größeren Startpakete classic/comfort ist jederzeit möglich. Der Förderzeitraum Startpaket classic/comfort wird entsprechend der Restlaufzeit hinzugerechnet.

Zusätzlich unterstützen wir Sie mit folgenden Förderkonditionen:

  • 50% Rabatt auf alle kostenpflichtigen Seminare, Beratungs- und Consultingdienstleistungen der DATEV sowie auf kostenpflichtige Anrufe an der Servicehotline
  • Installationsförderung: Erstinstallation und Grundwerteeinrichtung der Software Eigenorganisation kostenfrei durch DATEV oder mit finanzieller Unterstützung durch einen DATEV Systempartner

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Neugründung einer Kanzlei durch den nebenberuflichen Einstieg beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen