Projektablauf

Ein Muster-Umstieg: Vom Beratungsgespräch über die Installation und Schulung bis zum Projektabschluss.

Die nachfolgende Grafik zeigt den Prozessablauf, der für den Umstieg auf DATEV-Software durchlaufen wird.

muster_umstieg_projektablauf

Ein Umstiegs-Prozess teilt sich in sieben Schritte:

  1. Beratungsgespräch: Im Beratungsgespräch bringen Sie Ihre Umstellungswünsche ein, und unsere Mitarbeiter erstellen Ihnen ein individuelles Angebot zur Implementierung der DATEV-Lösungen.
  2. Vorlaufzeiten: Für das Projekt der Umstellung veranschlagen wir eine Vorlaufzeit von ca. zwölf Wochen.
  3. Projektplanung: Wir planen mit Ihnen den zeitlichen Ablauf des Projektes und besprechen den Software-Einsatz, die Datenübernahme sowie den Schulungsbedarf.
  4. Installation: Unsere Mitarbeiter oder ein DATEV-System-Partner installiert auf Wunsch die Software.
  5. Datenübernahme: Falls gewünscht, prüfen und koordinieren unsere Spezialisten die Datenübernahme in die Programme der Eigenorganisation, des Rechnungswesen und der Personalwirtschaft, sofern technisch möglich.
  6. Schulung: Wir unterstützen Sie in der Einarbeitung, indem wir Sie und Ihre Mitarbeiter im Umgang mit den neuen Programmen schulen.
  7. Projektabschluss: Übergang in das Tagesgeschäft und Sicherstellung der weiteren Kanzleientwicklung.

Während des Jahreswechsels möchten erfahrungsgemäß viele Kanzleien auf DATEV-Lösungen umsteigen. Deshalb kann es zu Kapazitätsengpässen kommen. Ab dem 1. Quartal bieten sich daher die besten Planungsspielräume.