Herbst im Baulohn

Die Besonderheiten im Herbst, z. B. das Anlegen von gewerblichen Auszubildenden für die einzelnen Baubranchen und das Anlegen neuer Arbeitszeitkonten - hier erfahren Sie alles zur Vorgehensweise in den DATEV-Lohnprogrammen.

Gewerbliche Auszubildende

Gewerbliche Auszubildende erhalten in LODAS im Regelfall keine Branchenzuordnung, lediglich die Angabe des Ausbildungszeitraums, sowie das Lehrjahr sind einzutragen. In Lohn und Gehalt gibt es entsprechende Mitarbeitervarianten.
Ausnahme sind die Auszubildenden im Garten- und Landschaftsbau, denn hier ist die Jahressonderzahlung an die Baulohn-Schlüsselung gekoppelt.

Im Bauhauptgewerbe erfolgt eine Erstattung der Ausbildungsvergütungen. Diese muss bei SOKA-BAU beantragt werden, sobald die ZVK-Arbeitnehmernummer vergeben ist.

Wo Sie die entsprechenden Daten eintragen, ist im Elektronischen Wissen Lohn und Personal in folgenden Dokumenten erläutert. Zum Öffnen der Links ist eine DATEV SmartCard erforderlich.

* Sie finden die Dokumente auch im Elektronischen Wissen im "ABC-Themenlexikon" unter dem Stichwort "Neuanlage Mandant und Arbeitnehmer" beim jeweiligen Gewerbe.

Arbeitszeitkonten anlegen

In den Programmen LODAS und Lohn und Gehalt werden verschiedene Modelle von Arbeitszeitkonten angeboten. Je nach Gewerbe und Arbeitszeitregelung stehen Ihnen unterschiedliche Modelle zur Verfügung und es gilt, Unterschiede in der Anlage und in den vorzunehmenden Schlüsselungen in den Lohnarten und Eingaben in den Arbeitszeiten zu beachten.

Eine genaue Beschreibung der zulässigen Formen und der Anlage von Arbeitszeitkonten finden Sie zu jedem Gewerbe in folgenden Dokumenten im Elektronischen Wissen Lohn und Personal und in der Info-Datenbank. Zum Öffnen der Links, die mit einem Schloss gekennzeichnet sind, ist eine DATEV SmartCard erforderlich.

* Sie finden die Dokumente auch im Elektronischen Wissen im "ABC-Themenlexikon" unter dem Stichwort "Arbeitszeitkonten" beim jeweiligen Gewerbe.

zurück zur Übersichtsseite

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Herbst im Baulohn beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen