Moderne Schnittstellentechnologie zur Anbindung externer Lösungen

DATEVconnect

In einer digitalen Geschäftswelt gewinnt die Integrationsfähigkeit von Softwareanwendungen an Bedeutung und ist ein wichtiger Faktor für effiziente Geschäftsprozesse. Schnittstellen sind daher ein zentraler Baustein für integrierte Anwendungslandschaften, in denen Softwarelösungen unterschiedlicher Anbieter durchgängig miteinander verbunden werden.

DATEVconnect: Neue Schnittstelle

DATEVconnect

Die neue Schnittstelle DATEVconnect unterstützt die Integration von DATEV-Lösungen im on-premise Umfeld. Hierüber wird der automatische, bidirektionale Datenaustausch zwischen DATEV-Programmen und den durch ein Unternehmen genutzten, meist branchenspezifischen Softwareanwendungen ermöglicht. Heute erfordert der Datenaustausch zwischen den einzelnen IT-Systemen oftmals viele manuelle Schritte. Diese kosten Zeit und sind fehleranfällig. DATEVconnect ermöglicht Business-Anwendungen komfortabel zu verbinden sowie Daten direkt und ohne Benutzereingriff auszutauschen.

Die Vorteile des Datenaustauschs über DATEVconnect

  • Direkter Datenaustausch zwischen den Anwendungen
  • Vermeidung redundanter Datenhaltung
  • Zielgerichteter Informationsaustausch
  • Prozessunterstützung beim Anwender
  • Manuelle Schritte entfallen

In der ersten Stufe bietet DATEVconnect eine Anbindung der DATEV Rechnungswesen Programme (Derivate mit Freischaltcode sind hiervon ausgeschlossen) mit folgendem Funktionsumfang:

  • Mandanten (lesen)
  • Wirtschaftsjahre (lesen)
  • Offene und ausgeglichene Posten (lesen)
  • Kunden- und Lieferantenstammdaten (lesen, schreiben)
  • Buchungen (schreiben)
  • Kontenplan (lesen)

Voraussetzung für eine Nutzung der Schnittstelle:

  • Eine softwaretechnische Implementierung der Schnittstelle zum Beispiel in einem Warenwirtschaftssystem (Fremdanbieter). Hierfür ist die "Schnittstellendokumentation DATEVconnect“ über den DATEV-Shop erhältlich. Für die "Schnittstellendokumentation DATEVconnect“ ist eine monatliche Überlassungsvergütung zu entrichten.
  • Bestellung von DATEVconnect durch den Endanwender im DATEV-Shop.
  • Falls DATEV-Benutzer verwendet werden, muss die Benutzer- und Rechteverwaltung eingesetzt werden. Die Nutzungskontrolle ist hierfür nicht mehr ausreichend.
  • Wird DATEVconnect beim Mandanten eingesetzt, ist für die Nutzung eine weitere Beraternummer erforderlich.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema DATEVconnect beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen