Moderne Schnittstellentechnologie zur Anbindung externer Lösungen

DATEVconnect

In einer digitalen Geschäftswelt gewinnt die Integrationsfähigkeit von Softwareanwendungen an Bedeutung und ist ein wichtiger Faktor für effiziente Geschäftsprozesse. Schnittstellen sind daher ein zentraler Baustein für integrierte Anwendungslandschaften, in denen Softwarelösungen unterschiedlicher Anbieter durchgängig miteinander verbunden werden.

DATEVconnect: Neue Schnittstelle

DATEVconnect2
DATEVconnect (on-premise): Verbinden einer fremden (PC-) Lösung mit einer DATEV PC-Lösung

Die neue Schnittstelle DATEVconnect unterstützt die Integration von DATEV-Lösungen im on-premise Umfeld. Hierüber wird der automatische, bidirektionale Datenaustausch zwischen DATEV-Programmen und den durch ein Unternehmen genutzten, meist branchenspezifischen Softwareanwendungen ermöglicht. DATEVconnect ermöglicht Business-Anwendungen komfortabel zu verbinden sowie Daten direkt und ohne Benutzereingriff auszutauschen.

DATEVconnect unterstützt Sie in diesen Geschäftsfeldern

DATEVconnect Rechnungswesen (inkl. Anlagenbuchführung und Kostenrechnung)

Die Schnittstelle DATEVconnect Rechnungswesen ermöglicht einen einfachen bidirektionalen Datenaustausch zwischen den Lösungen Dritter und DATEV-Rechnungswesen-Anwendungen. Die Funktionalitäten sind analog dem DATEV-Format vollständig umgesetzt. Darüber hinaus können Inventurdaten für die Anlagenbuchführung ausgetauscht werden. Im Bereich der Kostenrechnung ist eine Verarbeitung von KOST-Systemen, Kostenstellen/-trägern und der Kostenstellen-Eigenschaften möglich.

DATEVconnect Personalwirtschaft

Die Schnittstelle DATEVconnect Personalwirtschaft ermöglicht einen einfachen bidirektionalen Datenaustausch zwischen Drittlösungen (Zeitwirtschaft, Branchensoftware, etc.) und DATEV Lohn und Gehalt classic/comfort (Lohn und Gehalt compact wird nicht unterstützt). Das Ziel ist, DATEV-Produkte mittels DATEVconnect in eine heterogene Softwarelandschaft zu integrieren.

DATEVconnect Kommunale Abgabe

DATEVconnect Kommunale Abgabe unterstützt vor allem Kommunen und Kommunale Unternehmen bei der Digitalisierung und trägt zur Effizienzsteigerung in Prozessabläufen bei, um zum Beispiel Bürgern den digitalen Zugangsweg über ein Web-Portal zur Verwaltung zu ermöglichen. Die Schnittstelle DATEVconnect Kommunale Abgabe erweitert das Lösungsangebot im Public Sector und bietet einen einfachen bidirektionalen Datenaustausch zwischen Drittlösungen und der Anwendung DATEV Kommunale Abgabe. Die Schnittstelle stellt Veranlagungsdaten wie zum Beispiel: Kommunikationsdaten, Abgabeinformationen und Verbräuche und Zählerstände im Bereich Wasser/Abwasser bereit.

Die Vorteile des Datenaustauschs über DATEVconnect

  • Direkter Datenaustausch zwischen den Anwendungen
  • Technologie basiert auf einer REST API
  • Redundante Datenhaltung wird vermieden
  • Informationsaustausch ist zielgerichteter
  • Prozesse beim Anwender werden unterstützt
  • Manuelle Schritte entfallen

Voraussetzung für eine Nutzung der Schnittstelle

  • Eine softwaretechnische Implementierung der Schnittstelle in einer Drittlösung. Hierfür ist die "Schnittstellendokumentation DATEVconnect" über den DATEV-Shop erhältlich. Für die "Schnittstellendokumentation DATEVconnect" ist eine monatliche Überlassungsvergütung in Höhe von 25 Euro fällig.
  • Bestellung der Lizenz für die Nutzung von DATEVconnect durch den Endanwender im DATEV-Shop
  • Falls DATEV-Benutzer verwendet werden, muss die Benutzer- und Rechteverwaltung eingesetzt werden. Die Nutzungskontrolle ist hierfür nicht mehr ausreichend.
  • Wird DATEVconnect beim Mandanten eingesetzt, ist für die Nutzung eine weitere Beraternummer erforderlich.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema DATEVconnect beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen