Elektronisches Ablagesystem

Der Abschied von der Papierakte ist längst keine Vision mehr, sondern mithilfe der elektronischen Ablage schon heute möglich. Die Vorteile liegen auf der Hand: Flexibler Informationszugriff und reduzierte Suchzeiten.

Die passende Auswahl

digitalisierung_im_pruefungsprozess_neu

DATEV bietet Ihnen im Rahmen der Abschlussprüfung unterschiedliche Möglichkeiten – je nach Bedarf und Anforderungen in Ihrer Kanzlei. Die Entscheidung für das passende Ablagesystem hängt von verschiedenen Faktoren ab und muss unter Umständen auch fallbezogen getroffen werden.

Die grundlegende Frage, welches Ablagesystem eingesetzt werden soll, hängt davon ab, ob bei der Prüfung vor Ort ein Online-Zugriff in die Kanzlei besteht:

  • Ist der Online-Zugriff auf Ihren Kanzleiserver sichergestellt, haben Sie die Wahl zwischen den Ablagesystemen DATEV DMS classic und der Mandantenakte in DATEV Abschlussprüfung comfort. Sie sollten sich jedoch für eines der beiden Ablagesysteme für Ihre Bearbeitung entscheiden.
  • Ist nicht sichergestellt, dass Sie bei der Prüfung vor Ort auf den Datenbestand der Kanzlei zugreifen können, empfehlen wir, die Mandantenakte in DATEV Abschlussprüfung comfort zu führen. Bei dieser Alternative kann am Ende der Prüfung die Akte zur Endablage auch an DATEV DMS classic übergeben werden.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Flexibler Zugriff auf die elektronische Akte.
  • DATEV Abschlussprüfung: Jederzeit Zugriff möglich, sowohl on- als auch offline!
  • Einheitliche Dokumentenablage in DATEV DMS classic mit hoher Zeitersparnis beim Finden von Dokumenten.
  • Referenzierungen und Verlinkungen in die Akte sowohl bei DATEV DMS classic als auch bei Abschlussprüfung comfort.

Fragen zum Thema?

Wenden Sie sich bitte an Backoffice Abschlussprüfung Telefon 0911 319-40077 oder per E-Mail an ap-backoffice@service.datev.de!

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Elektronisches Ablagesystem beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen