Berufsrechtlicher Hintergrund

Einsatz von Datenanalysen im Rahmen der Abschlussprüfung

Der Prüfungshinweis IDW PH 9.330.3 (LEXinform 0802755 ) erläutert die Grundlagen, Vorgehensweisen und Einsatzbereiche von Datenanalysen im Rahmen einer Abschlussprüfung.

Datenanalysen können Sie im gesamten Prüfungsprozess durchführen (vgl. Tz. 9). Spezielle Softwarelösungen unterstützen Sie dabei (vgl. Tz. 19).

Die Durchführung von Datenanalysen bedarf einer methodischen Vorgehensweise von der Festlegung in welchen Bereichen diese durchgeführt werden soll bis zur Qualitätssicherung und Dokumentation der Prüfungsdurchführung und der Prüfungsergebnisse in den Arbeitspapieren (Tz. 27).

Für die praktische Anwendung enthält der Prüfungshinweis als Hilfestellung, Erläuterungen für folgende typisierte Datenanalysen:

  • Feststellung wesentlicher Fehler in der Rechnungslegung
  • Beurteilung des internen Kontrollsystems
  • Durchführung aussagebezogener Prüfungshandlungen, Festlegung von Stichprobenumfängen und Einsatz von statistischen Test- und/oder Schätzverfahren

Vorteile der digitalen Datenanalyse (vgl. Tz. 5):

  • Erhöhung der Wirtschaftlichkeit
  • Effektive und effiziente Durchführung von Prüfungshandlungen
  • Automatisierung der Prüfungshandlungen
  • Reduzierung des manuellen Prüfungsumfangs zur Gewinnung hinreichender Prüfungssicherheit

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Berufsrechtlicher Hintergrund beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen