Payment mit DATEV

Kontoumsätze bereitstellen - neues Format

Die Deutsche Kreditwirtschaft hat zum November 2025 das Datenformat MT940 abgekündigt. Banken stellen elektronische Kontoumsätze künftig im Format camt.053 bereit. Erfahren Sie, wie Sie auf das neue Format umstellen.

Derzeit können Kontoumsätze über folgende Wege von den Banken abgeholt und und in Ihr DATEV-Programm übertragen werden:

  • Service-Rechenzentrumsverfahren (DATEV-Sammelverfahren/RZ-Bankinfo)
    Die Kontoumsätze werden täglich morgens automatisch von DATEV abgerufen und für Ihre DATEV-Programme bereitgestellt.
  • EBICS-Einzelverfahren
    Die Kontoumsätze werden automatisch abgerufen, sobald Sie das in den DATEV-Programmen eingerichtet haben.
  • PIN/TAN-Verfahren
    Sie holen die Kontoumsätze mittels PIN/TAN-Verfahren ab (über Drittanbieterschnittstelle finAPI)
  • Dateiimport
    Sie importieren eine Datei mit Kontoumsätzen, die beispielsweise aus einem Bankprogramm exportiert wurde, in Ihr DATEV-Rechnungswesen-Programm.

Für alle diese Übertragungswege wird derzeit das von der Deutschen Kreditwirtschaft vorgegebene einheitliche MT940-Format genutzt. Dieses Format wurde zum November 2025 abgekündigt. Der neue Standard für alle Kreditinstitute heißt camt.053.

Neue technische Infrastruktur

Im Zuge der Formatumstellung von MT940 auf camt.053 wird die technische Infrastruktur für die Übernahme und Verarbeitung von Kontoumsätzen im DATEV-Rechenzentrum modernisiert. Der neue Name dafür: Payment-Cloud-Infrastruktur.

Alle Bankverbindungen, die im DATEV-Rechenzentrum gespeichert sind, werden sukzessive in die neue Payment-Cloud-Infrastruktur übernommen.

Auf neues Format umstellen

Bankverbindungen, die am Service-Rechenzentrumsverfahren (DATEV-Sammelverfahren/RZ-Bankinfo) teilnehmen, stellen wir bereits seit 2022 sukzessive auf das neue Kontoumsatzformat um. Anwender, die dieses Verfahren nutzen, müssen nichts tun. DATEV erledigt die Abstimmung mit den Banken und die technische Umstellung für sie.

Bankverbindungen, die Kontoumsätze mit dem EBICS-Einzelverfahren oder dem PIN/TAN-Verfahren abholen, werden derzeit noch nicht umgestellt. Anwendern, die diese Verfahren nutzen, stellen wir hier rechtzeitig Informationen und Handlungsempfehlungen für die Umstellung zur Verfügung.

Umstellung in den Programmen

Automatische Umstellung im Rechnungswesen-Programm

In Ihrem DATEV-Rechnungswesen-Programm wird das Format automatisch umgestellt, wenn Sie das erste Mal Umsätze holen, nachdem das Format in der DATEV-Cloud umgestellt wurde. Ab diesem Zeitpunkt werden die Umsätze automatisch ins Programm geholt.

Details erhalten Sie im Dokument Umstellung Kontoumsatzformat MT940 auf camt.053 samt neuem Abholverfahren.

Automatische Umstellung in DATEV Bank online

Die Prozesse in DATEV Bank online (DATEV Unternehmen online) ändern sich durch die Umstellung des Kontoumsatzformates von MT940 auf camt.053 nicht. Die Kontoumsätze werden entweder automatisch im Service-Rechenzentrumsverfahren (RZ-Bankinfo) bereitgestellt und den Bankverbindungen zugeordnet oder manuell abgeholt (PIN/TAN oder EBICS). In der Anwendung ist keine Umstellung notwendig.

In DATEV Zahlungsverkehr

Je nachdem, welches Übermittlungsverfahren für das Abholen der Kontoumsätze genutzt wird, hat die Umstellung auf die Payment-Cloud-Infrastruktur unterschiedliche Auswirkungen.

      • Service-Rechenzentrumsverfahren (RZ-Bankinfo):
        Nach der Umstellung müssen die Kontoumsätze nicht mehr in DATEV Zahlungsverkehr geholt werden; sie werden dann laufend automatisch geholt. Wenn Sie einen Abholtermin für die automatische Abholung über DATEV-Zahlungsverkehr eingerichtet haben, wird dieser automatisch deaktiviert.
      • PIN/TAN:
        Werden die Kontoumsätze über das PIN/TAN-Verfahren geholt, muss im Programm Zahlungsverkehr nichts angepasst werden. Die Umstellung auf die Payment-Cloud-Infrastruktur und im Laufe des Jahres 2025 auf das Kontoumsatzformat camt.053 erledigt DATEV im Hintergrund.
      • EBICS:
        Künftig müssen die Kontoumsätze im DATEV-Rechenzentrum gespeichert werden, wenn sie via EBICS vom Kreditinstitut geholt wurden. Nach der Umstellung ist es nicht mehr notwendig, die Kontoumsätze in DATEV Zahlungsverkehr zu holen; sie werden dann laufend automatisch geholt.
        Werden die Kontoumsätze vorerst weiterhin im Kontoumsatzformat MT940 zur Verfügung gestellt, ändert sich an der Arbeitsweise in DATEV-Zahlungsverkehr nichts.

Weitere Informationen erhalten Sie im Dokument Bankverbindung mit neuem Abholverfahren im DATEV-Rechenzentrum löschen oder verschieben.

Wie Sie erkennen können, ob Ihre Bankverbindungen bereits umgestellt wurden, erfahren Sie im Dokument Umstellung Kontoumsatzformat MT940 auf camt.053 samt neuem Abholverfahren

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!