Automatisierungsservice Bank

Status: Pre-Pilotierung seit 05/2022, Freigabe im 2. Halbjahr 2024 geplant

Automatisierungsservice Bank, der neue Service für eine KI-basierte Unterstützung beim Buchen der Bankkontoumsätze in Kanzlei-Rechnungswesen. Der Service erzeugt im Rechenzentrum Buchungsvorschläge für Sachkontobuchungen, die dann in Kanzlei-Rechnungswesen gebucht werden.

Vorteile | neue Funktionen

  • manuelle Pflege der Lerndatei wird mit dem Automatisierungsservice Bank sukzessive abgelöst
  • Erhöhung der Qualität durch KI-gestützte Erzeugung von Buchungsvorschlägen aus Inhalten von Kontoumsätzen und historischen Daten
  • Erhöhung des Komforts z.B. durch Anzeige unsicherer Felder (Verwendung der Feldkonfidenzen)
  • Einfache Einrichtung und Erstbestückung direkt aus Kanzlei-Rechnungswesen mit Bestandsprüfung
  • Fokus auf den FIBU-Prozess beim elektronischen Bankbuchen in Kanzlei-Rechnungswesen
  • Visualisierung der Buchungsvorschläge, die automatisch verarbeitet wurden

Weitere Informationen | Hinweise

Weitere Informationen zur Teilnahme an der Pilotierungsphase finden Sie unter Automatisierungsservice Bank (datev.de). Testen Sie den neuen Automatisierungsservice gerne aus. Hierfür füllen Sie uns einfach das Formular mit Ihrem Teilnahmewunsch aus.

Digitaler Finanzbericht Rückkanal - Funktionale Erweiterung

Status: sukzessive Erweiterungen in 2024 geplant

Mit dem digitalen Finanzbericht Rückkanal können beispielsweise Kreditparameter sowie Zins- und Tilgungspläne von Banken in strukturierter Form rückübertragen werden.

Derzeit werden immer mehr der im Projekt "Digitaler Finanzbericht" beteiligten Partner, der Banken/Sparkassen, der IT-Sendedienstleister sowie berufsständischer Organisationen in der Institutionenverwaltung aufgenommen. Dabei richtet sich die Aufnahme nach den Möglichkeiten der beteiligten Partner.

Eine Auflistung der aktuell beteiligten Banken und Sparkassen entnehmen Sie dem Hilfedokument 1022569.

Vorteile | neue Funktionen

Weitere Ausbaustufen in Verbindung mit den teilnehmenden Banken sind geplant:

  • Informationen zur Besicherung von Darlehen für einen Sicherheitenspiegel
  • Ermittlung von Restlaufzeitvermerken für die Jahresabschlusserstellung

Weitere Informationen | Hinweise

Weitere Informationen zum Digitalen Finanzbericht gibt es unter https://digitaler-finanzbericht.de/

DATEV Unternehmen online - Modernisierung von DATEV Belege online

Status: Start der Pilotphase in 02|2024 für Neuanwender der Bearbeitungsform Standard

DATEV Belege online wird grundlegend modernisiert und zu einer Rechnungseingangs- und Kommunikationsplattform ausgebaut mit dem Ziel die kaufmännischen Prozesse durch intelligente Prozessführung zu unterstützen.

Vorteile | neue Funktionen

  • Mandanten:
    • Aufgabengeführte Startseite (z. B. „Belegdaten prüfen“ – nur Belege, welche nicht vollständig erkannt wurden, müssen überprüft werden)
    • Modernes Design und neugestaltete Benutzerführung
    • Schnelles Finden von Belegen durch neue Filter- und Suchmöglichkeiten
  • Kanzleien:
    • Modernisierter Eigenschaftendialog beim Digitalen Belegbuchen

Weitere Informationen | Hinweise

Teilnahme vorerst nur für Neuanwender möglich!

Zum Start der Pilotphase von der neuen Version Belege online können nur Neuanwender der Bearbeitungsform Standard mit einem neuen Bestand teilnehmen.

Weitere Informationen zur Modernisierung von DATEV Unternehmen online finden Sie hier: DATEV Unternehmen online: Ausblick auf geplante Neuerungen im Bereich Rechnungswesen

Branchenpaket Vereine, Stiftungen, gGmbHs (SKR42) - funktionale Erweiterung

Status: Pilotierung mit 18.0B geplant

Das Branchenpaket Vereine, Stiftungen, gGmbHs (SKR42) wird weiter funktional abgerundet.

Vorteile | neue Funktionen

Erweiterung der Funktion "Hierarchien verwalten" zur weiteren Untergliederung und zur individuellen Beschriftung von Ideellen Bereichen und Vermögensverwaltungen (analog Zweckbetriebe und wirtschaftlicher Geschäftsbetriebe) in der Sphären-BWA, im Jahresabschluss und im Erläuterungsbericht.

DATEV E-Rechnungsplattform & DATEV E-Rechnungs-schreibung

Status: Pilotierung läuft seit 02|2024, Freigabe für Q2-Q3|2024 geplant

DATEV E-Rechnungsschreibung ist die ideale Lösung für Steuerberater und Unternehmen, die sehr wenige Ausgangsrechnungen an Geschäftskunden erstellen. Sie ist eine Alternative für Nutzer, die ihre Ausgangsrechnungen bisher mit einem Textverarbeitungsprogramm (z.B. Microsoft Word) oder Kalkulationssoftware (z.B. Microsoft Excel) erstellt haben und nun aufgefordert sind, elektronische Rechnungen zu verschicken.

Die DATEV E-Rechnungsschreibung basiert auf der neu geschaffenen DATEV E-Rechnungsplattform. Die E-Rechnungsplattform wird zukünftig Ihr Cockpit für die digitalen Rechnungsein- und ausgangsprozesse werden.

Vorteile | neue Funktionen

Ausgangsrechnungen können als E-Rechnung normkonform gem. EN 16931 bequem online erstellt und versendet werden.

Die erfassten Daten werden bis zur Fertigstellung und Versand der Rechnung automatisch als Entwurf gespeichert, so dass bei einer Unterbrechung einfach weitergearbeitet werden kann. Außerdem können bereits versendete Rechnungen dupliziert werden, um die Werte als Vorlage für eine neue Rechnung zu übernehmen.

Mit der E-Rechnungsplattform erhalten Sie ein zentrales Postfach für Ihre ein- und ausgehenden Rechnungen und können durchgängig digitale Prozesse bis in die Buchführung nutzen.

Weitere Informationen | Hinweise

Die Bestellung von DATEV E-Rechnungsschreibung und DATEV E-Rechnungsplattform kann bequem in einem Schritt über DATEV E-Rechnungsplattform erfolgen. 

Weitere Informationen zur Pilotphase finden Sie hier .

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!