Art.-Nr. 78602 | Online-Seminar (Vortrag)

Berufsrisiko - so vermeiden Sie (steuer-)strafrechtliche Verstrickungen

Berufsrisiko - so vermeiden Sie (steuer-)strafrechtliche Verstrickungen

Berufsrelevante Entwicklungen im Straf- und Steuerstrafrecht

Aktuelle Rechtslage bei Geldwäsche- und Insolvenzrisiken

Risiko der Mithilfe zum Subventionsbetrug bei Corona-Hilfen

Wissensgebiet
Fachwissen
Ziel
Aufbau von Fachkompetenz
Methodik
Online-Seminar (Vortrag)
Dauer
0,5 Tag/e

Im Rahmen der täglichen Beratung Ihrer Mandanten erbringen Sie vielfältige Leistungen - diese gehen mit der Gefahr eines hohen Strafbarkeitspotenzials einher. Die steuerstrafrechtliche Verfolgung von Mandanten birgt häufig auch Verstrickungsrisiken für Sie als Steuerberater. Neben existenzbedrohlichen Sanktionen droht zudem die Haftung für hinterzogene Steuern. Zu der „klassischen“ Beihilfe zur Steuerhinterziehung bei steuerunehrlichen Mandanten sind jüngst Betrugsrisiken im Rahmen von Corona-Hilfsanträgen hinzugekommen. Zugleich bringen der neugefasste Straftatbestand der Geldwäsche und die Verzahnung zum Steuerstrafrecht ein erhöhtes Strafbarkeitspotenzial für Sie mit sich. Die zahlreichen Berührungspunkte des Berufsstands zum „Wirtschaftsstrafrecht“ werden häufig übersehen.

In der Steuerberatung müssen Sie die zentralen Risiken kennen, um diese wirksam zu vermeiden. Wir stellen Ihnen praxistaugliche Schutzmaßnahmen vor.

nach oben
  • Risiken minimieren und notwendige Pflichten erfüllen
    • Geldwäscherisiken in der Steuerberatungspraxis
    • Berufsrelevanz der Insolvenzantragspflicht von Mandanten
    • Beratung im Bereich der Corona-Hilfen
  • Steuerstrafrechtliche Verstrickungen vermeiden
    • Systematik des Steuerstrafrechts
    • Praxiserprobte Schutzmaßnahmen
  • Vermeidung strafrechtlicher Risiken
    • Beihilfe zu Bankrottstraftaten bei „Sanierungsmandanten“
    • Kreditbetrug und sonstige berufsrelevante Straftatbestände
nach oben

Teilnehmerkreis

  • Kanzleiinhaberinnen und Kanzleiinhaber
  • Kanzleiführungskräfte
  • Kanzlei-Organisationsbeauftragte

Seminarbegleitende Unterlagen

Die Begleitunterlage zur Veranstaltung erhalten Sie in elektronischer Form als PDF-Dokument zum Herunterladen. Informationen dazu finden Sie im DATEV Hilfe-Center ( Dok.-Nr. 1035297 ).

Weiterbildungsbescheinigung

Nach der Teilnahme an einem Online-Seminar erhält der angemeldete Teilnehmer seine Weiterbildungsbescheinigung digital und automatisch über die DATEV Mitteilungen oder per E-Mail. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre persönlichen Daten wie Name, Vorname und E-Mail-Adresse in den Stammdaten (DATEV Arbeitsplatz) korrekt hinterlegt sind. Weitere Informationen erhalten Sie hier https://www.datev.de/nachweise.

nach oben
nach oben

Nutzen Sie nach Möglichkeit die DATEV-Authentifizierung für Ihre Buchung.
Gastbestellungen verursachen Zusatzaufwand und werden mit zeitlicher Verzögerung erfasst.

Ort Datum Buchung
Do., 11.05.23  | 10:00 - 15:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung.
Mi., 02.08.23  | 10:00 - 15:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung.
Di., 05.12.23  | 10:00 - 15:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung.
nach oben

Allgemeine Informationen

Online-Seminar

Bitte melden Sie sich zum gewünschten Termin Ihres Online-Seminars stets möglichst rechtzeitig an, spätestens aber drei Arbeitstage vor Veranstaltungsbeginn. Im Regelfall ca. zehn Arbeitstage vor Veranstaltungstermin erhalten Sie eine Veranstaltungsbestätigung per DATEV Mitteilungen oder E-Mail. Sie beinhaltet den Link zu Ihrem "virtuellen Seminarraum", die Zugangsdaten sowie weitere Informationen.

Wir bitten Sie, sich etwa 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn auf der Online-Seminar-Plattform einzuloggen.

Weitere Informationen Leistungsbeschreibung Online-Seminar

Leistungsbeschreibung Online-Seminar/Online-Seminar mit Übung (Dok.-Nr. 0903119 )

nach oben

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!