Erntehelfer in betriebswirtschaftlichen Belangen

DATEV präsentiert Lösungen für Land- und Forstbetriebe

Nürnberg, 15. Oktober 2019: Um erfolgreich zu sein, muss ein Landwirt nicht nur auf dem Feld oder im Stall alles im Griff haben, auch die Finanzen müssen stimmen. Die Grundlage für eine bestmögliche Organisation des landwirtschaftlichen Betriebs sind gut strukturierte wirtschaftliche Kennzahlen. Wie diese komfortabel erzeugt und zur Steuerung genutzt werden können, zeigt die DATEV eG auf der AGRITECHNICA in Hannover. Am Stand H22 in Halle 15 erläutern Fachleute dafür unter anderem die DATEV-Rechnungswesen-Programme und Lösungen für die Gehaltsabrechnung, die jeweils auf die spezifischen Anforderungen der Land- und Forstwirtschaft abgestimmt sind.

So verfügt das DATEV-Rechnungswesen über eine integrierte Branchenlösung für die Land- und Forstwirtschaft, die unabhängig vom Produktionszweig aussagekräftige Auswertungen und Betriebszahlen liefert. Ein spezieller Kontenrahmen – der SKR 14 – bildet darin die Basis für die gesamte Finanz- und Naturalbuchführung. Er deckt sämtliche Gesellschaftsformen sowie die unterschiedlichen Umsatzsteuerarten (Pauschalierung/Regelbesteuerung) der Branche ab. Die erfassten Buchungen können über zahlreiche Auswertungen kontrolliert und dokumentiert werden – etwa über einen Vieh- und Vorrätebericht. Erleichtert wird die Kontierung durch die Möglichkeit, mit Textschlüsseln zu buchen.

Jederzeit über die wirtschaftliche Lage informiert

Über die Erlös- und Kostensituation auch einzelner Betriebszweige informiert die Kostenrechnung. Unterjährige Auswertungen wie Kontoblatt, Summen- und Saldenliste, DATEV-BWA oder Naturalkonto geben jederzeit Aufschluss über die wirtschaftliche Lage des Betriebs. Der Controllingreport ermöglicht die Analyse der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens mittels Kennzahlen, Trends, Schwellenwerten und Grafiken anhand der Werte der Finanzbuchführung.

Zur Digitalisierung von Belegen und zur digitalen Zusammenarbeit mit der Steuerberatungskanzlei dient das browserbasierte Anwendungspaket DATEV Unternehmen online. In der Cloud-Anwendung können die Daten für die Buchführung oder den Lohn erfasst und miteinander ausgetauscht werden. Auf dieser Basis erledigt der steuerliche Berater die Finanzbuchführung oder Lohnabrechnung und stellt dem Betrieb wiederum Auswertungen in der Plattform zur Verfügung.

Mit dem Zusatzmodul „Agrar-Abschluss nach BMEL“ lässt sich der spezielle Jahresabschuss erstellen, der als Grundlage für staatliche Fördermittel dient. Darüber, wie sich die wirtschaftliche Situation gemessen an ähnlich strukturierten Betrieben darstellt, gibt der Branchenvergleich Landwirtschaft Auskunft.

In der Personalwirtschaft landwirtschaftlicher Betriebe sind vor allem die Besonderheiten zu beachten, die durch die Beschäftigung von Saisonarbeitskräften und Arbeitnehmern aus dem Ausland entstehen – beispielsweise die Einhaltung des Mindestlohns und Akkord- oder Stücklohn. Die Softwarelösungen der DATEV decken alle diese Fälle ab und berücksichtigen stets den aktuellen Stand der gesetzlichen Bestimmungen. Alle für die Land- und Forstwirtschaft relevanten Pflichtmeldungen – wie z.B. die Sofortmeldung – sowie Datenübermittlungen an Institutionen lassen sich direkt aus den Systemen automatisiert versenden.

Pressekontakt

DATEV eG

Benedikt Leder
Telefon +49 911 319-51221
benedikt.leder@datev.de
Twitter @DATEV_Sprecher