Belegtransfer V. 5.15

Voraussetzungen für die Installation des Downloads

Für Ihre personalisierte DATEV SmartCard, Ihren personalisierten DATEV mIDentity oder Ihr DATEV SmartLogin müssen in DATEV Unternehmen online die Standardrechte für Belege online vergeben sein. Weiterhin benötigen Sie einen Internet-Zugang an Ihrem Arbeitsplatz. Für die Nutzung der DATEV SmartCard bzw. des DATEV mIDentity benötigen Sie das Programm Sicherheitspaket bzw. Sicherheitspaket compact.

Programm-Neuerungen

Folgende Anpassungen stehen zur Verfügung:

  • Modernere Oberflächen
  • Intuitive, schlanke Workflows
  • Integrierte Auto-Update-Funktion
  • Authentifizierung mit DATEV SmartLogin
  • Übertragung von Belegen, Dokumenten und strukturierten Datensätzen nach DATEV Unternehmen online
  • Automatische Verzeichnisüberwachung

Ihr Nutzen

Mit dem Programm DATEV Belegtransfer können Sie Ihre Belege nach Belege online übertragen. Zusätzlich bietet das Programm einen Überwachungsmodus an, der Belege über die von Ihnen ausgewählte Unterverzeichnisse automatisch nach Belege online überträgt. Mit dem Programm DATEV Belegtransfer können Sie auch Dokumente aus Ihrer DATEV Dokumentenverwaltung (DATEV DMS und Dokumentenablage) nach Belege online importieren und damit dem Mandanten zur Verfügung stellen oder eine Rechnungswesen-Archiv-DVD erstellen lassen.
Beachten Sie, dass die Größe einer einzelnen Beleg-Datei 20 MB nicht übersteigen darf.

Nutzung des DATEV Scan-Moduls in DATEV Belegtransfer

Die neue Produktgeneration des DATEV Belegtransfers wird ohne die Zusatzkomponente DATEV Scan-Modul ausgeliefert. Wenn Sie das DATEV Scan-Modul weiterhin nutzen möchten, können Sie das mit der bisherigen Version 3.7x von DATEV Belegtransfer bis Oktober 2022 tun:

Download: DATEV Belegtransfer V. 3.7x

Bitte beachten Sie die Informationen zur Leistungsänderung bezüglich DATEV Scan-Modul und Webscanning in DATEV Upload online unter:

www.datev.de/scan.

Alternative: Sie können mit der mitgelieferten Scan-Software des Herstellers Ihre Belege digitalisieren. Hierbei empfiehlt sich, die Belege in ein vom DATEV Belegtransfer überwachtes Verzeichnis zu speichern. Welche weiteren Möglichkeiten es gibt, Belege zu digitalisieren und nach DATEV Unternehmen online zu übertragen, erfahren Sie im DATEV Hilfe-Center im folgenden Dokument: Dok.-Nr. 1071558

Installationshinweise

Die unterstützten Windows-Betriebssysteme finden Sie im DATEV Hilfe-Center: Dok.-Nr. 1008483

Bei der Installation wird das Microsoft .NET Framework installiert. Hierfür werden Administrator-Rechte benötigt.

Eine Installation unter Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows Server 2012 wird nicht unterstützt.

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!