Leistungsnachweise von DATEV

DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung

DATEV unterstützt im Rahmen einer Bildungspartnerschaft die Weiterbildung von Fachkräften für den DATEV-bezogenen Einsatz in Unternehmen. Das DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung bietet ein Qualitätsmerkmal, das bei der Bewerberauswahl hilft.

Zertifiziertes Wissen in Finanzbuchführung mit DATEV

Das Zertifikat bescheinigt den Inhabern geprüfte und bundesweit vergleichbare Kenntnisse in der Finanzbuchführung mit DATEV. Die Kenntnisse werden im Anschluss an einen DATEV-Kurs in einer von DATEV gestellten Online-Prüfung nachgewiesen. Geprüft werden folgende Themen:

◾ Programmbedienung

◾ Stammdaten

◾ Grundlagen des Buchens

◾ Buchungen

◾ Auswertungen

◾ Abschließende Tätigkeiten

◾ Digitalisierung

Lernziele DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung

Das DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung schließt mit einer einheitlichen Online-Prüfung. Um diese erfolgreich zu absolvieren, müssen die Lernenden bestimmte Themen und damit verbundene Lernziele verinnerlicht haben.

DATEV erteilt die Marktfreigabe Anfang 2019. Ab diesem Zeitraum ist mit den ersten Bewerbern zu rechnen, die der Bewerbungsunterlagen das DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung beilegen.

Prüfung und Abschluss

Das DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung schließt mit einer bundeseinheitlichen Prüfung ab. DATEV stellt dabei sowohl die Inhalte als auch die technische Plattform. Der Bildungspartner benennt die Teilnehmer und setzt organisatorisch um.

Notenschlüssel

  • Nicht bestanden: < 61%
  • Bestanden: 61% - < 70%
  • Gut bestanden: 70% - < 81%
  • Sehr gut bestanden: 81% - < 100%

Die Online-Prüfung zum DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung gilt als bestanden, sofern der Prüfling 61 Prozent der Maximalpunktzahl erreicht. Besonders hohe Punktezahlen werden mit dem Prädikat Gut und Sehr gut ausgezeichnet.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen