Künstliche Intelligenz für 10.000 Buchführungen im Einsatz

DATEV Automatisierungsservice Rechnungen steigert Effizienz in Steuerberatungskanzleien

Nürnberg, 24. Mai 2022: Seit gut einem Jahr ist der Automatisierungsservice Rechnungen der DATEV auf dem Markt. Mittels Künstlicher Intelligenz (KI) verhilft er Steuerberatungskanzleien zu mehr Automatisierung bei der Buchführung für ihre Mandanten. Nahezu 2.000 Kanzleien nutzen ihn bereits und haben ihn inzwischen für mehr als 10.000 Mandantenbestände im Einsatz. Dahinter stehen heute etwa eine Million Buchungsvorschläge, die der Cloud-Service bereits durchschnittlich automatisiert im Monat generiert – bei stark steigender Tendenz.

Grundlage dafür sind die von den Mandanten in die DATEV-Cloud hochgeladenen Belege. Liegen diese bereits in einem elektronischen Format vor, werden die Positionen direkt ausgelesen. Aber auch Bilder von originär in Papierform eingegangenen Belegen verarbeitet das System, indem es sie mittels optischer Zeichenerkennung (OCR) erfasst. Die KI erkennt den beteiligten Geschäftspartner und den Sachverhalt und erstellt auf dieser Basis die passenden Buchungsvorschläge. Im Rahmen des Digitalen Belegbuchens werden sie anschließend direkt an das Programm Kanzlei-Rechnungswesen in der Steuerberatungskanzlei übergeben. So sorgt der Automatisierungsservice Rechnungen für eine Effizienzsteigerung bei der Erstellung der Finanzbuchführung im Zusammenspiel von Unternehmen und Kanzleien.

Automatisierungsgrad steigt stetig

Mussten zum Start des Services noch alle von der KI erzeugten Buchungen von einem Kanzleimitarbeiter bestätigt werden, lassen Sachbearbeiter inzwischen acht Prozent der Buchungen schon komplett automatisch buchen. Die zeitsparende Möglichkeit, vom System als sicher gekennzeichnete Vorschläge ohne menschliches Zutun direkt buchen zu lassen, besteht seit der Jahreswechselversion 2021/2022. Durch die intensive Nutzung des Automatisierungsservices Rechnungen seit der Marktfreigabe hat die KI inzwischen einen Stand erreicht, bei dem eine menschliche Kontrolle nur noch unterstützend erforderlich ist. Anhand der eigenen Ergebnisse optimiert sie sich stetig selbst, indem sie Bestätigungen und Korrekturen aus den Buchungen berücksichtigt, die in die Cloud zurückgesendet werden, und aus ihnen lernt. Bewertet das System einen Vorschlag dennoch als unvollständig oder nicht hundertprozentig sicher, zeigen einfache Symbole dem Anwender auf, wo Daten ergänzt oder kontrolliert werden sollten.

Zudem wird der Automatisierungsservice Rechnungen sukzessive auch funktional erweitert. Zu den Neuerungen der aktuellen Version gehört beispielsweise auch die Aufteilung nach Steuersatz, wenn sich auf einem Beleg Positionen befinden, die unterschiedlicher Besteuerung unterliegen. Das System erkennt dabei den Sachverhalt der Aufteilung auf einem Beleg automatisch, schlägt im Idealfall mehrere Buchungen vor und wechselt bei der Bearbeitung automatisch in die Aufteilung.

Neben der permanenten Verbesserung und Erweiterung des Automatisierungsservices Rechnungen schreitet auch die Entwicklung des nächsten KI-gestützten Services der DATEV voran: Der Automatisierungsservice Bank generiert Buchungsvorschläge anhand von Kontoumsätzen, die über die Funktion RZ-Bankinfo vom Bankrechenzentrum abgeholt werden. Er ist kürzlich mit einer begrenzten Anzahl an Teilnehmern in die Pilotphase gestartet.

Die Pressemeldung zum Download

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!