Art.-Nr. 46157 | Software

ISWL Bankkonverter

ISWL Bankkonverter

ASCII-Dateien mit variabler Feldlänge komfortabel und schnell importieren

Standardwerte für fehlende Feldinhalte festlegen

Feld- und Texttrennzeichen in der Bankdatei individuell definieren

Mit der individuellen Softwarelösung ISWL Bankkonverter können Sie Bankdaten für das elektronische Bankbuchen umwandeln und in DATEV Rechnungswesen als Buchungsvorschläge bereitstellen.

Die individuelle Softwarelösung rationalisiert den Arbeitsablauf, da nach Einrichtung eines Importschemas die manuelle Erfassung der Bankdaten entfällt und die Daten komfortabel und automatisiert in DATEV Rechnungswesen eingespielt werden können.

Bestellinformation Beschreiben Sie bitte bei der Bestellung Ihren Wunsch oder Ihr Problem genauer und schicken Sie uns Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns bei Ihnen mit einer Individuellen Beratung.

nach oben

Mit der ISWL Bankkonverter ist es möglich:

  • ASCII-Dateien mit variabler Feldlänge zu importieren,
  • eine beliebige Anzahl Formatbeschreibungen anzulegen,
  • Standardwerte für fehlende Feldinhalte festzulegen,
  • Kopf- und Fußzeilen in der Bankdatei zu überlesen,
  • Feld- und Texttrennzeichen in der Bankdatei frei zu definieren.

Anhand der ausgewählten Formatbeschreibung wird die Eingabedatei interpretiert und als Vorschau angezeigt. Anschließend erfolgt die Ausgabe der Weiterverarbeitungsdatei für DATEV Rechnungswesen.

Der Aufbau der Eingabedatei muss zunächst definiert werden, damit die Feldinhalte der Weiterverarbeitungsdatei (Elektronisches Bankbuchen) richtig zugeordnet werden können.

Die benötigten Felder werden per Mausdoppelklick hinzugefügt und bearbeitet. Dabei kann die Reihenfolge der Felder der Eingabedatei beliebig variiert werden. Außerdem können zu überlesende Felder in der Eingabedatei als Leerfelder angegeben werden.

Sollten Feldinhalte in der Eingabedatei fehlen, so können diese als Standardwerte festgelegt werden, die für alle Datensätze der Eingabedatei gelten.

Zusätzlich ist es möglich eine beliebige Anzahl Kopf- und Fußzeilen in der Eingabedatei zu überlesen und die Trennzeichen für die Felder und die Texte frei zu definieren.

nach oben
nach oben