Art.-Nr. 46376 | Software

ISWL Personalkostenplanung

ISWL Personalkostenplanung

Auswertungen für Personalkostenhochrechnung komfortabel und schnell erzeugen

Personalkostenplanung genau nach individuellen Vorstellungen gestalten

Zukünftige Personalkosten unkompliziert simulieren und Planungen individuell verfeinern

Mit der individuellen Softwarelösung ISWL Personalkostenplanung können Sie Ihre Personalkosten flexibel planen und darauf basierend Auswertungen erstellen.

Wenn Sie flexibel Auswertungen zur Personalkostenplanung bei Kommunen, kommunalen Betrieben, bei Krankenhäusern oder Alten- und Pflegeheimen erstellen möchten, ist die individuelle Softwarelösung Personalkostenplanung genau richtig für Sie!

Für Ihre Personalkostenplanung können Sie Auswertungen auf kumulierter bzw. Mitarbeiterebene oder Kostenstellenebene komfortabel erzeugen.

Durch die Eingabe der individuellen Planungsvariablen, wie zum Beispiel voraussichtliche Tariferhöhung und Veränderungen der Arbeitgeberkosten, können Sie Ihre Planung genau nach Ihren Vorstellungen gestalten und Auswertungen schnell erstellen.

Und wenn Sie noch genauer planen wollen, können Sie auch zusätzlich die schon bekannten zukünftigen Änderungen, wie zum Beispiel Neueintritte, in der ISWL ergänzen und die komfortable Kopierfunktion verwenden. Das ermöglicht Ihnen, Ihre Personalkosten zu simulieren und Ihre Planungen individuell zu verfeinern.

Bitte beachten Sie:
Beschreiben Sie bitte bei der Bestellung Ihren Wunsch oder Ihr Problem genauer und schicken Sie uns Ihre Kontaktdaten, wir melden uns bei Ihnen mit einer individuellen Beratung.

nach oben

Als Basis für Ihre Personalkostenplanung importieren Sie aus dem Daten-Analyse-System Personalwirtschaft (Bestandteil von LODAS comfort und Lohn und Gehalt comfort) die für Ihre Planung relevanten Stammdaten und Abrechnungswerte aus dem laufenden Jahr.

Sie können

  • für Ihre Planung einen bestimmten Referenzmonat auswählen oder einen Durchschnitt der abgerechneten Werte für einen von Ihnen definierten Zeitraum vom Programm bilden lassen.
  • zusätzliche fiktive Arbeitnehmer erfassen, die noch nicht mit dem DATEV-Lohnprogramm abgerechnet wurden, die aber im Planungszeitraum relevant werden.
  • für jeden Tarif oder Mitarbeitergruppe einen anderen individuellen Hochrechnungsansatz wählen (zum Beispiel unterschiedliche Anteile bei Einmalbezügen, Berücksichtigung Tarifveränderung).
  • verschiedene Planungsansätze verfolgen und Planungsparameter festlegen.
  • Auswertungen mir verschiedenen Variablen ausgeben und als unterschiedliche Planungsszenarien speichern.
  • die Auswertungen nach Excel sowie in die DATEV Haushaltsplanung pro komfortabel exportieren.

Ihre individuellen Anforderungen können in der Lösung berücksichtigt werden. Wenn die in der ISWL Personalkostenplanung enthaltenen Standardauswertungen Ihren Bedarf nicht abdecken, bzw. Sie die Standardauswertungen anders konfiguriert und aufbereitet haben möchten, können Sie eine individuelle kostenpflichtige Anpassung beauftragen. Dabei können die vorhandenen Auswertungen im Rahmen der verfügbaren Informationen angepasst bzw. zusätzliche neue Auswertungen implementiert werden.

nach oben
nach oben