Art.-Nr. 12526 | Arbeitsunterlage

Praxiswerkstatt JET mit DATEV Datenprüfung (E-Book)

null

Prüfungshandlungen für das Journal Entry Testing (JET)

Auffällige Journaleinträge im Hauptbuch identifizieren

Datenanalyse zur Risikominimierung und Prüfungssicherheit

Hinweis
Diese Vortragsunterlage dient als Begleitunterlage zum Seminar und ist nicht für das Selbststudium geeignet.
Seitenzahl
124 Druckseiten
Stand
September 2019

Anhand von Fallstudien können Sie umfangreiche Analysen zur Gewinnung der Prüfungssicherheit durchführen. Die gewonnenen Erkenntnisse und Interpretationsansätze können Sie auch auf relevante Vorsysteme übertragen.

Das Journal Entry Testing (JET) beschreibt die Identifizierung von auffälligen Journaleinträgen im Hauptbuch, die das Risiko des Außerkraftsetzens von Kontrollen durch das Management (sog. Management Override of controls) adressieren. Als berufsständische Grundlage für das JET dient der ISA 240 „Die Verantwortung des Abschlussprüfers bei dolosen Handlungen“. Mit DATEV Datenprüfung classic/comfort können Sie die notwendigen Prüfungshandlungen für das JET einfach umsetzen. Anhand von unterschiedlichen Datenbeständen und Problemstellungen lernen Sie die nötigen Schritte der JET-Analyse zur Risikominimierung. Die Ergebnisse der JET- Analyse dienen als Grundlage für weitergehende Prüfungshandlungen, welche die von Ihnen identifizierten Auffälligkeiten adressieren.




nach oben
  1. Einstieg in JET
  2. Rechtliche Grundlagen im Überblick
  3. Organisation von JETs
  4. JET Dimensionen und Abbildung in DATEV Datenprüfung
  5. Aufgaben
  6. Datenprüfung als unterjährige Ad-Hoc-Analyse und Business Intelligence Tool
  7. Ausblick für das Journal Entry Testing
  8. Anhang
nach oben
nach oben