Art.-Nr. 78156 | Veranstaltung

Gründernetzwerk: Einstieg in die digitale Finanzbuchführung

null

In der branchentypischen Steuerberatungskanzlei stellt die Finanzbuchführung – mit einem Anteil von ca. 30 bis 35 Prozent an den Gesamterlösen – ein herausragendes Geschäftsfeld dar und trägt bei Startup-Kanzleien den Löwenanteil zur monatlichen Fixkostendeckung bei.

Gerade der zunehmende Mitbewerb macht die Gewinnung von Neukunden immer schwieriger und drückt dämpfend auf die Preise. Gefragt sind daher innovative Dienstleistungskonzepte, die auch die zunehmenden Digitalisierungsprozesse im Steuerrecht berücksichtigen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie durch eine automatisierte, beleglose Fibu mithilfe von Unternehmen online Suchzeiten verringern und Buchungsspitzen vermeiden. Einerseits profitieren Sie so von Qualitäts- und Effizienzgewinnen. Andererseits erhalten Sie darüber hinaus eine GoBD-konforme Fibu und Archivierung. Die besten Voraussetzungen, um sich als Kanzlei zukunftsfähig und attraktiv aufzustellen.

nach oben
  • Qualitätsanforderungen an die Fibu: Chancen, Ziele, Bausteine
  • Nutzen und Prozesse der Digitalen Finanzbuchhaltung aus Kanzlei- und Mandantensicht
  • GoBD
  • Honorargestaltung
  • Preisstrategie
  • Identifikation und Ansprache geeigneter Mandanten
  • Praxisbeispiel / Programmdemo
  • Die nächsten Schritte zur Umsetzung
nach oben

Teilnehmerkreis

Kanzleigründer, Kanzleikäufer und Kanzleiübernehmer mit 0 – 3 aktive Nutzer von Unternehmen online

Methodik

Vortrag, Erfahrungsbericht, Diskussion

Dauer

1 Tag, 10:00 – 17:00 Uhr

Referenten

Dipl.-Betrw. (FH) Thomas Schnacken, Steuerberater

nach oben
Ort Datum Buchung
0000 Virtuell
Virtuell
Mi., 10.11.21  | 09:00 - 13:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung.
nach oben
nach oben

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!