Software / Lehrmittel

Institutionsdaten zum Download

Ihre Institutionsdaten sind veraltet und Sie haben keinen Zugang zum DATEV-Rechenzentrum. Damit Sie die Institutionsdaten aktualisieren können, stellen wir Ihnen an dieser Stelle die aktualisierte Datenbank der Institutionsverwaltung als Download zur Verfügung.

Es handelt sich bei der Datenbank der Institutionsverwaltung um eine spezielle Datenbank für Lehr- und Bildungseinrichtungen. Die Datenbank ist speziell für diesen Einsatz angepasst worden.Die Datenbank darf nur bei Einsatz der Institutionsverwaltung 8.4 oder DATEV pro DVD 9.1 eingespielt werden.

Hinweis: Mit dem Einspielen der Datenbank gehen Ihnen alle individuell getätigten Eingaben in der Institutionsverwaltung verloren.

Stand und Version der Institutionsverwaltung

Wenn Sie im Arbeitsplatz unter Stammdaten Institutionen (für Unternehmen unter Organisation) auf eine Institution klicken, wird Ihnen rechts unter Kurzinfo Anzeigen der Stand (24.09.2015) und die Version (000001) angezeigt.

Einspielen der Datenbank

So gehen Sie vor:

  1. Entpacken Sie die Datenbank per Doppelklick auf die Datei IV_Db_91_30062016.exe und speichern Sie die Datei in ein beliebiges Verzeichnis.
  2. Beenden Sie alle DATEV-Anwendungen.
  3. Starten Sie den DATEV SQL-Manager (Administrator) über Start | Programme | DATEV | Basissoftware.
  4. Wählen Sie im DATEV SQL-Manager (Administrator) Ansicht | Expertenmodus.
    Es öffnet sich die Übersicht des SQL-Manager. Beachten Sie, dass der Aufbau der Übersicht einige Zeit dauern kann.
  5. Wählen Sie in der Übersicht des DATEV SQL-Managers Ihren Rechner oder, wenn Sie einen Server nutzen, dann wählen Sie den Server aus.
    Es werden Ihnen alle SQL-Datenbanken der DATEV-Programme angezeigt.
  6. Klicken Sie in der Übersicht des SQL-Manager auf die Datenbank der Institutionsverwaltung LW\Datev\Daten\Winiv\Data\Standard\IV.
  7. Wählen Sie im Kontextmenü (rechte Maustaste) Trennen.
    Es öffnet sich die Hinweismeldung Datenbank Trennen.
  8. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Trotz bestehender Datenbankverbindung.
  9. Wählen Sie im Explorer das Verzeichnis, in welches Sie die entpackten Dateien gespeichert haben (siehe Schritt 1.).
  10. Markieren Sie die Dateien IV.mdf und IV.ldf und wählen Sie im Kontextmenü Kopieren.
  11. Wechseln Sie auf Ihr (Netz-)Datenlaufwerk.
  12. Wählen Sie das Verzeichnis LW:\Datev\Daten\WinIV\Data\Standard.
  13. Benennen Sie die Datei IV.ldf in IV.ldf.alt und die Datei IV.mdf in IV.mdf.alt um.
  14. Klicken Sie im Kontextmenü auf Einfügen.
    Die kopierten Dateien IV.mdf und IV.ldf werden eingefügt.
  15. Wechseln Sie zurück in den DATEV SQL-Manager (Administrator), markieren Sie die Datenbank der Institutionsverwaltung (IV) und klicken Sie im Kontextmenü auf Anhängen.
  16. Prüfen Sie, ob die Institutionsdaten aktualisiert wurden: Markieren Sie dazu im DATEV Arbeitsplatz pro eine Institution:
    • im Arbeitsplatz für Kanzleien: Unsere Kanzlei | Stammdatensichten | Institutionen
    • im Arbeitsplatz für Unternehmen: Organisation | Institutionen
  17. Klicken Sie in den kontextbezogenen Links auf Kurzinfo Anzeigen. Die Kurzinfo zeigt das Datum 30.06.2016 und die Version 000001.