Gemeinde Mötzingen

Umstiege auf die kommunale Doppik nach NHKR Baden-Württemberg

Die Situation

  • Gemeinde Mötzingen, Baden-Württemberg
  • Branche: öffentliche Verwaltung
  • 3.666 Einwohner
  • Mitarbeiterzahl: 11 Verwaltung;
    davon in der Kämmerei: 2

Mit dem vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Wechsel vom bisherigen kameralen Buchungsstil auf die kommunale Doppik nach NHKR Baden-Württemberg stand die Gemeinde Mötzingen vor der Frage, mit welchem Finanzwesen der Umstieg gelingen kann. Die bisher genutzte Software kam hierfür nicht mehr in Frage. Die Gemeinde Mötzingen hatte sich zum Ziel gesetzt, den Umstieg mit dem vorhandenen Personal zum 01.01.2018 zu vollziehen.
Ziel war es, diese Umorganisation mit einem starken und zuverlässigen Softwareanbieterdurchzuführen. Die DATEV als Genossenschaft bietet hohe Investitionssicherheit. Deshalb hat man sich für DATEV entschieden.

Kundenstimme

Gemeinde Mötzingen

Mit DATEV haben wir den Umstieg auf die Doppik reibungslos vollzogen.

Christian Stepan,
Kämmerer

Die Lösung

Nach einem internen Auswahlverfahren fiel die Entscheidung zugunsten des Umstellungskonzeptes der DATEV. Basis der Umstellung bildete neben dem Software-Paket DATEVkommunal der individuell auf die Interessen und die vorhandenen personellen Möglichkeiten der Gemeinde Mötzingen abgestimmte Projektplan. Als technische Basis diente DATEV SmartIT als Rechenzentrumslösung.

Das Ergebnis

Mit der Einführung des DATEVkommunal-Pakets erfolgte die Umstellung enstprechend des Projektplanes zum 01.01.2018. Alle Termine zur Datenübernahme aus dem bisherigen Verfahren sowie die Bescheidläufe, Mahn- oder Zahlläufe wurden wie vereinbart eingehalten.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Gemeinde Mötzingen beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen