Stadtwerke Germering

Die Stadtwerke Germering setzten in den Bereichen Finanzbuchführung und Veranlagung unterschiedliche Verfahren ein, die nicht miteinander verbunden waren.

  • 82110 Germering
  • Versorger
  • ca. 42.000 Einwohner

Die Stadtwerke beliefern die große Kreisstadt Germering im südöstlichen Landkreis Fürstenfeldbruck. Zu den Stadtwerken Germering gehören das Hallenbad, das Freibad und das Polariom sowie ein Wasserwerk für die Wassergewinnung, Speicherung und Verteilung. Die Stadt soll künftig umweltfreundlich und nachhaltig mit Fernwärme versorgt werden.

Kundenstimme

Stadtwerke Germering

Mit den DATEV-Lösungen konnten wir unsere Abläufe deutlich effizienter gestalten. Bei offenen Fragen stehen uns die Mitarbeiter der DATEV kompetent zur Seite.

Michael Voß,
Kaufmännischer Leiter

Die Situation

Die Stadtwerke Germering mit den Geschäftsfeldern Wasserversorgung, Betrieb von Hallenbad, Freibad und Eislaufhalle sowie Wärmeversorgung setzten in den Bereichen Finanzbuchführung und Veranlagung unterschiedliche Verfahren ein, die nicht miteinander verbunden waren. Die Folge war ein hoher Abstimmungsaufwand zwischen den einzelnen Systemen.

Die Lösung

Seit dem Jahr 2014 arbeiten die Stadtwerke nun mit den Lösungen der DATEV. Hierbei bildet das Rechnungswesen in der Kombination mit der Lösung für die Gebührenabrechnung ein integriertes System. Alle notwendigen Daten, die für die Erstellung der Bescheide notwendig sind, wurden bei dem Projekt übernommen und werden vor Ort gepflegt.

Die Lösung DATEV Kommunale Abgabe berechnet satzungsgemäß die Zahllast der Bürger und legt Erst- und Änderungsbescheide in die integrierte Dokumentenablage ab. Offene Forderungen werden zur weiteren Bearbeitung automatisiert und inklusive dem Belegbild an die Finanzbuchführung übergeben. Dort werden die Zahlungseingänge und das zentrale Mahnwesen überwacht. Ebenso wird das elektronische Bankbuchen mit automatischem Postenausgleich durch die Stadtwerke genutzt, wodurch zahlreiche Posten bereits bei der Verarbeitung erfolgreich zugeordnet werden können.

Die erstellten Bescheide und Ablesekarten werden im DATEV-Rechenzentrum gedruckt und direkt an die Bürger verschickt. Auch der Wirtschaftsplan der Stadtwerke wird mithilfe der DATEV-Lösungen Haushaltsplanung und Mittelbewirtschaftung erstellt und laufend überwacht.

Das Ergebnis

Die Stadtwerke Germering konnten mit der Einführung der DATEV-Lösungen viele der bisherigen Prozesse optimieren und somit den täglichen Arbeitsablauf effizienter gestalten. Der Abstimmungsaufwand zwischen den Systemen entfällt und frühere manuelle Arbeitsabläufe, beispielsweise die Kuvertierung der Bescheide, werden durch das DATEV-Rechenzentrum übernommen.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Stadtwerke Germering beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen