Art.-Nr. 35736 | Kompaktwissen für Berater

Umsatzsteuerliche Behandlung von Zuwendungen an Arbeitnehmer

null

Abgrenzung und Steuerbarkeit von Sachzuwendungen

Bemessungsgrundlage für Sachbezüge

Vorsteuerabzug des Arbeitgebers

Erscheinungstermin
August 2020
Seitenzahl
71 Seiten
Format
Spiralbindung 17 x 24 cm

Arbeitnehmer erhalten von ihrem Arbeitgeber zunehmend nicht nur den geschuldeten Arbeitslohn, sondern darüber hinaus weitere Annehmlichkeiten. Diese werden häufig in Form von Sachbezügen oder Sachleistungen gewährt.

Solange der Arbeitgeber Geldzahlungen leistet, stellt das stets einen Zufluss von Arbeitslohn dar, der umsatzsteuerrechtlich nicht zu beachten ist. Problematisch wird es aus umsatzsteuerrechtlicher Sicht erst, wenn zusätzlich oder mitunter anstelle dessen Dienstleistungen erbracht oder Sachwerte an den oder die Arbeitnehmer geliefert werden.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt sind die umsatzsteuerrechtlichen Konsequenzen zu beachten.

Diese Kompaktwissen-Ausgabe behandelt typische Sachverhalte, die Lieferungen und Leistungen an Arbeitnehmer betreffen. Dabei erfolgt eine Auseinandersetzung damit, ob und wie die Lieferungen und sonstigen Leistungen der Umsatzsteuer zu unterwerfen sind. Weiterhin wird auch die Möglichkeit des damit zusammenhängenden Vorsteuerabzugs beleuchtet.

nach oben

Bestandteil von DATEV Verlagsmedien comfort

Das Angebot DATEV Verlagsmedien comfort bündelt sämtliche elektronischen Dokumente der Reihen

- Kompaktwissen (als Datenbank-Dokumente),

- DATEV-Fachbücher (als Datenbank-Dokumente),

- EU-Handbuch (als Datenbank-Dokumente),

- Mandanten-Infos (als Datenbank-Dokumente, EPUB-, PDF- und Microsoft Word-Datei) sowie

- der wöchentlichen Zeitschrift LEXinform aktuell (als Datenbank-Dokumente, EPUB- und PDF-Datei)

zu einem günstigen Monatspreis.

Weitere Informationen unter DATEV Verlagsmedien comfort (Art.- Nr. 65550).

nach oben
nach oben
nach oben

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!