Art.-Nr. 12643 | Mandanten-Info-Broschüre

Unterhalt steuerlich optimieren (E-Book)

null

Was zählt als Unterhaltsaufwendung?

Anrechnung eigener Bezüge des Unterhaltsberechtigten

Zahlungen steuerlich sinnvoll verteilen

Erscheinungstermin (vsl.)
August 2022
Seitenzahl (ca.)
16 Druckseiten
Dateiformat
EPUB + PDF
Hinweis
Dieser Artikel ist noch nicht verfügbar.

Wer Angehörige, also Kinder, Eltern oder ehemalige Partnerinnen und Partner, unterhält, kann diese Leistungen als außergewöhnliche Belastung bei seiner Einkommensteuererklärung geltend machen. So mindert sich die eigene Steuerlast, sofern die Bedingungen erfüllt sind. Außerdem deckeln Höchstbeträge das Steuersparen.

Das Bundesfinanzministerium hat die Berücksichtigung von Unterhaltsaufwendungen nach § 33a Einkommensteuergesetz neu erklärt. Diese Mandanten-Information beantwortet die wesentlichen Fragen zu der Vorschrift:

Wer ist unterhaltsberechtigt und welche Aufwendungen zählen als Unterhalt?

Bis zu welchem Höchstbetrag können die Aufwendungen steuerlich geltend gemacht werden?

Wie werden eigene Bezüge der unterhaltsberechtigten Person angerechnet?

nach oben

Bestandteil von Mandanten-Info comfort

Mandanten-Info comfort bündelt sämtliche Mandanten-Info-Broschüren und Mandanten-Info-Merkblätter in digitaler Form. Die Mandanten-Infos stehen Ihnen dabei in LEXinform/Info-Datenbank als E-Book oder PDF-Datei und - exklusiv im Abonnement - als Microsoft Word-Datei zur Verfügung. Zusätzlich erhalten Sie ein Musteranschreiben zu jedem Thema – und das alles zu einem günstigen Monatspreis.

Weitere Informationen finden Sie unter DATEV Mandanten-Info comfort (Art.- Nr. 65524).

nach oben

Die E-Books können Sie auf allen PCs und mobilen Endgeräten der Betriebsstätte nutzen, für die Sie diese erworben haben. Die Weitergabe der Mandanten-Info, z. B. per E-Mail an Ihre eigenen Mandanten, ist im Rahmen der erworbenen Lizenzen zulässig. Eine Weitergabe an Dritte außerhalb Ihrer Mandantschaft oder Ihrer Betriebsstätte ist nicht gestattet.

Eine Veröffentlichung im öffentlich zugänglichen Bereich, z. B. in sozialen Netzwerken oder
auf Ihrer Website, ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Die Veröffentlichung im geschützten Bereich Ihrer Website ist zulässig. Im Übrigen gelten die Geschäftsbedingungen der DATEV.

nach oben
nach oben

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!