Kanzleigründung

Die Kanzleigründung erzwingt schon im Vorfeld Antworten auf wichtige Fragen, wenn sie gelingen soll. Was braucht es für ein gelungenes Konzept, wie geht man finanziell vor, worauf ist in der Gründungsphase zu achten? Damit der Schritt zur Kanzleigründung aber nicht zu wagemutig erscheint, hilft DATEV hilft beim Existenzaufbau, mit Softwareprodukten, Dienstleistungen und Beratung.

Kanzleigründung - mit DATEV zum Erfolg

Für jedes Modell zur Kanzleigründung gibt es von DATEV spezielle Angebote - individuelle Konzepte, gute Beratung, ein intensives Engagement von DATEV in den ersten Gründungsjahren, kurzum: ein perfekter Mix, der für den entsprechenden Erfolg sorgt.

So sieht es auch Markus Störmann, Leiter Neukundenteam bei DATEV: "Insgesamt, also sowohl die finanzielle Unterstützung, die Einzelbetreuung durch den Existenzgründungsberater, die Mitgliedschaft im DATEV-Mitgliederclub, das sind im Grunde im Mix die Elemente, die das Salz in der Suppe ausmachen, warum wir auch die hohe Erfolgsquote haben."

Und die Erfolgsquote für eine gelungene Kanzleigründung mit kann sich sehen lassen, so Markus Störmann, denn: "Das bedeutet, dass nach dem Förderzeitraum 98,25 Prozent aller Neumitglieder erfolgreich agieren, in der Selbständigkeit bleiben."

Kanzleigründung mit virtueller Unterstützung

Für die Kanzleigründung steht Ihnen auch ein virtuelle Austauschplattform der Gründernetzwerke und des Neumitgliederclubs zur Verfügung. Tauschen Sie sich mit anderen Kanzleigründern und erfahrenen Berufsträgern aus. Diskutieren Sie Fragen zur Kanzleigründung: Welche Strategien zur Mandatsgewinnung haben sich bewährt? Wie setzt man seine Honorarvorstellungen durch? Das und vieles mehr erfahren Sie, wenn Sie unserer Gruppe in XING beitreten. Name der Gruppe: DATEV verbindet - Erfahrungsaustausch zwischen Kanzleigründern und -inhabern. Schauen Sie doch mal vorbei: datev.xing.com.