Der DATEV-Digitalisierungsindex für die Steuerberaterbranche

Als Genossenschaft der steuerberatenden Berufe untersucht die DATEV eG gemeinsam mit dem Marktforschungsunternehmen Ipsos regelmäßig den Stand der Digitalisierung in den Steuerberatungskanzleien. Das Ergebnis: unser Digitalisierungsindex.

Der DATEV-Digitalisierungsindex im September 2021

Digitalisierungsindex

Nach einem Rückgang im Frühjahr – vor allem aufgrund der Zusatzbelastungen durch die Corona-Krise – erholt sich der DATEV-Digitalisierungsindex im September leicht und legt um 1,2 auf 109,6 Punkte zu. Treiber der Digitalisierung in der Steuerberatungsbranche sind nun auch die kleinen Kanzleien mit 1-4 Mitarbeitenden, bei denen der Index um 6,7 Punkte klettert, während die mittleren und größeren Kanzleien leicht abfallend auf einem relativ stabilen Niveau bleiben. Insgesamt stabilisiert sich der Digitalisierungsindex auf einem deutlich höheren Niveau im Vergleich zur „Vor-Corona-Zeit“: Im März 2019 lag er noch bei 101,1 Punkten.

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!