Buchführungsprogramm von DATEV

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass jedes Unternehmen eine Gewinnermittlung durchzuführen hat. Jeder Unternehmer sollte aber auch ein Eigeninteresse daran haben, dass er die Einnahmen und Ausgaben seines Betriebs nachvollziehen kann. Auf die Buchführung kann demnach niemand verzichten – wohl aber auf einen hohen Zeitaufwand und überflüssige Kosten. Das DATEV-Buchführungsprogramm unterstützt Unternehmen dabei, die Buchführung korrekt und zeitsparend vorzunehmen.

Buchführungsprogramm: Begriffserklärung

Ein Buchführungsprogramm umfasst zahlreiche Funktionen, mit denen sich die Buchhaltung Ihres Unternehmens digital erledigen lässt. Dadurch sparen Sie gleich auf drei Ebenen: bei der Arbeitszeit, beim Aufwand sowie an den Kosten. Buchführungsprogramme sind in erster Linie für Selbständige sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gedacht. Diese beschäftigen in der Regel keinen eigenen Buchhalter und sind daher darauf angewiesen, dass die Buchführung einfach und schnell vonstattengeht.

Der große Vorteil eines Buchführungsprogramms ist, dass damit rechtssicher gearbeitet werden kann. Denn das Finanzamt macht genaue Vorgaben dazu, wie eine korrekte Buchführung auszusehen hat. Damit bei der Gewinnermittlung zur jährlichen Vorlage alles stimmt, weist die Buchführungssoftware auf fehlerhafte Angaben oder fehlende Informationen genau hin. Die Software müssen Sie nicht zwingend unternehmensintern verwenden, sie lässt sich ebenso in der Kanzlei Ihres steuerlichen Beraters einsetzen.

Darüber hinaus bietet DATEV Ihnen und Ihren Mitarbeitern umfassendes Programmwissen. Durch uns lernen Sie, wie Sie die Buchführungssoftware effizient für Ihr Unternehmen einsetzen. Gleichzeitig unterstützen wir Ihre Mitarbeiter mit aktuellen Wissens- und Beratungsangeboten rund um die Themen Rechnungswesen und Buchführung. Nutzen Sie unsere Expertise für Ihren Unternehmenserfolg.

Buchführung ist nicht gleich Buchhaltung

Als Teil des Rechnungswesens dient die Buchführung vor allem der Erstellung der Bilanz. Die lässt sich über die Gewinn- und Verlustrechnung ermitteln und muss dem Finanzamt vorgelegt werden.

Häufig werden die Begriffe Buchhaltung und Buchführung synonym gebraucht. Doch das ist so nicht korrekt. In der Betriebswirtschaftslehre wird unter der Buchführung die Darstellung des Unternehmens in Zahlen verstanden. Jene Abteilung, die sich um eben diese Buchführung kümmert, nennt man Buchhaltung. In solchen Abteilungen sind in der Regel Buchhalter beschäftigt. Dort werden alle im Unternehmen anfallenden Geschäftsvorfälle dokumentiert und analysiert. Diese Vorgänge berühren stets das Vermögen des Unternehmens, das durch die Einnahmen, Lohnkosten, Materialeinkäufe, Abschreibungen, Kredite und Lohnkosten beeinflusst wird.

Die Vorteile von Buchführungssoftware richtig nutzen

Eine solide Buchführung trägt wesentlich zum Unternehmenserfolg bei, sie muss dafür aber auch durchgehend und genau erfolgen. Mit einer akkuraten Buchhaltung erhöht sich die Chance, am Ende des Jahres Geld vom Finanzamt zurückzuerhalten. Außerdem lassen sich durch eine sinnvoll strukturierte Buchführung Prognosen erstellen und Einsparpotenziale aufdecken.

Buchführungsprogramme, wie DATEV sie anbietet, helfen Ihnen, den Überblick über alle Ausgaben und Einnahmen zu behalten. Basiert das Buchführungsprogramm zudem auf einer Cloud bzw. wird über den Browser angesteuert, spart dies zusätzlich Zeit. Denn dadurch lässt sich die Buchführung ortsunabhängig ausführen. Außerdem kann man durch ein entsprechendes Softwarepaket auch Voranmeldungen zur Umsatzsteuer oder Online-Banking durchführen. Für die Online-Buchführung benötigen Sie also lediglich ein entsprechendes Buchführungsprogramm, ein internetfähiges Endgerät und eine verlässliche Internetverbindung.

Im besten Fall wird nicht nur die Buchführung vom Programm erledigt, sondern auch andere kaufmännische Prozesse im Unternehmen werden unterstützt.

Besonders praktisch: Belege wie Quittungen und Rechnungen lassen sich digitalisieren und im persönlichen Account speichern. Das macht Reihen von Aktenordnern zumindest zum Teil überflüssig. Entsprechende Dokumente werden einfach mit dem Scanner eingelesen oder mit dem Smartphone abfotografiert. Die Buchführungssoftware ist mit einem Texterkennungsprogramm ausgestattet, das den Inhalt der Belege problemlos erfasst. Das hat den zusätzlichen Vorteil, dass Details wie das Datum, der Rechnungs- und Umsatzsteuerbetrag usw. nicht händisch eingegeben werden müssen. Diese Informationen werden automatisch vom Programm abgespeichert und für die spätere Bilanzierung herangezogen.

Über die Cloud werden zudem alle Finanzbuchhaltungsdaten gebündelt an einem Ort verwahrt. Dafür werden alle Daten auf mit dem Buchhaltungsprogramm verbundenen Servern gesammelt und gespeichert. Auf diese Weise müssen sich Unternehmen nicht mehr selbstständig um die Sicherung ihrer Unterlagen kümmern. Ihre Buchführung lässt sich mit unserer Software problemlos an Ihre betrieblichen Bedürfnisse anpassen. Dank der Software haben Sie zudem in kürzester Zeit alle Unterlagen zur Gewinnermittlung für das Finanzamt zusammen.

Das DATEV-Buchführungsprogramm: Kompetente Lösung für Unternehmen und Steuerberater

Mit der Buchführungssoftware von DATEV binden Sie Ihr Rechnungswesen vollständig in die übrigen kaufmännischen Prozesse im Unternehmen ein. Das gestaltet nicht nur die Prozesse in Ihrem Betrieb einfacher: Das passende Buchführungsprogramm sorgt auch für einen reibungslosen Datenfluss zu Ihrem Steuerberater.

Für eine verlässliche Buchführung haben wir ein Programm entwickelt, das Teil eines umfassenden Softwarepakets für kleine und mittlere Unternehmen ist: DATEV Mittelstand. Es enthält nicht nur eine Buchführungssoftware, sondern auch die Komponenten Auftragswesen, Zahlungsverkehr und digitale Dokumentenablage. Wenn Sie die Software zunächst gratis testen möchten, ist das kein Problem. Wir haben für Sie online ein Testcenter eingerichtet.

DATEV-Lösungen sind das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung in der Buchhaltung. Mit Buchführungssoftware von DATEV wickeln Sie Ihre kaufmännischen Prozesse einfach und rechtssicher ab. Alle wesentlichen kaufmännischen Aufgabenbereiche bündeln Sie mit unseren Softwarepaketen auf einer Oberfläche: Buchführung, Auftragswesen, Zahlungsverkehr und digitale Dokumentenablage.

Rechtssichere Buchführung mit Software für die Finanzbuchhaltung

Für Ihre Finanzbuchhaltung stehen Ihnen zwei starke Partner zur Seite: Ihr Steuerberater und DATEV. Die Aufgaben bei der Finanzbuchhaltung teilen Sie dabei ganz nach Ihren Wünschen auf. So können Sie sich im Unternehmen um Ihr Kerngeschäft kümmern und die Steuerkanzlei übernimmt die Buchhaltung. Oder Sie buchen im Betrieb und Ihr Steuerberater übernimmt nur den Jahresabschluss. Der Datenaustausch zwischen Betrieb und Kanzlei funktioniert immer reibungslos, da beide das DATEV-Buchführungsprogramm einsetzen können.

Ihre Buchführungssoftware sollte die Anforderungen in Ihrem Betrieb erfüllen und die Besonderheiten der jeweiligen Branche und Betriebsgröße berücksichtigen. Deshalb gibt es unser Programm DATEV Mittelstand in mehreren Ausführungen. Außerdem haben wir branchenspezifische Lösungen im Angebot. So enthält DATEV Mittelstand classic mit Rechnungswesen eine spezielle Buchungssoftware für Hotels.

Verlässlichkeit durch Erfahrung

Höchste Qualitätsansprüche zu erfüllen ist seit mehr als 50Jahren unser Leitziel. Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Unternehmen, die nach verlässlicher Software für ihre Buchhaltung suchen, sind bei uns also an der richtigen Adresse. Als eingetragene Genossenschaft (eG) bieten wir einen Service an, auf den Sie sich verlassen können. DATEV hat ein breites Portfolio an Anwendungen entwickelt, die Ihre Arbeit effizienter und zeitsparender gestaltet. Mit unseren Software-Lösungen und IT-Anwendungen verbessern, verschlanken und vereinfachen Sie die Arbeitsprozesse in Ihrem Betrieb nachhaltig. Verlassen Sie sich mit DATEV auf jahrelange Expertise im Rechnungswesen und decken Sie mit unseren Zusatzmodulen auch Spezialfälle ab.