Buchhaltungssoftware von DATEV

Jedes Unternehmen ist gesetzlich dazu verpflichtet, eine Gewinnermittlung durchzuführen. Es liegt aber auch im Eigeninteresse des Unternehmers, die Einnahmen und Ausgaben seines Betriebes nachvollziehen zu können. An der Buchhaltung und Buchführung kommt somit niemand vorbei – wohl aber an unnötigem Zeitaufwand und überflüssigen Kosten. Die DATEV-Buchhaltungssoftware unterstützt Unternehmen dabei, die Buchhaltung und Buchführung korrekt und zeitsparend durchzuführen.

Buchhaltungssoftware: Begriffserklärung

Buchhaltungssoftware dient dazu, die Finanzbuchhaltung Ihres Betriebs digital zu erledigen. Dadurch wird Ihnen die Arbeit nicht nur ungemein erleichtert, Sie sparen auch Zeit und Geld. Buchhaltungsprogramme richten sich in erster Linie an Selbstständige und kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die darauf angewiesen sind, die Buchführung möglichst schnell und unkompliziert zu erledigen.

Das Gute an einem Buchhaltungsprogramm ist, dass es auf fehlende Informationen und fehlerhafte Angaben sofort hinweist. Das ist wichtig, da die Gewinnermittlung jedes Jahr dem Finanzamt vorgelegt werden muss, das genaue Vorgaben zur korrekten Buchführung macht. Die Buchhaltungssoftware kann im Unternehmen, aber auch in der Kanzlei des steuerlichen Beraters zum Einsatz kommen.

Gibt es einen Unterschied zwischen Buchhaltung und Buchführung?

Die Begriffe Buchhaltung und Buchführung werden häufig synonym gebraucht. In der Betriebswirtschaft wird unter der Buchführung die Erstellung eines „Spiegelbilds des Unternehmens aus Zahlen" verstanden. Die Abteilung im Unternehmen, die die Buchführung erstellt, wird als Buchhaltung bezeichnet; sie beschäftigt einen oder mehrere Buchhalter. Sie analysiert und dokumentiert alle im Unternehmen anfallenden Geschäftsvorfälle – das sind Vorgänge, die das Vermögen des Unternehmens betreffen. Darunter fallen Posten wie Einnahmen, Materialeinkäufe, Abschreibungen, Kredite und Lohnkosten.

Als Teil des Rechnungswesens dient die Buchführung der Erstellung der Bilanz. Diese ergibt sich aus der Gewinn- und Verlustrechnung und muss dem Finanzamt vorgelegt werden.

Die Vorteile von Buchhaltungssoftware richtig nutzen

Spezielle Software für die Buchhaltung soll diese vor allem vereinfachen. Eine On-Promise-Lösung wie bei DATEV spart zusätzlich Zeit. So lässt sich das Programm leicht von jedem Computer im Firmennetzwerk aufrufen. Außerdem lassen sich Vorgänge wie die Voranmeldung zur Umsatzsteuer oder Online-Banking über das Programm erledigen. Alles, was für die Online-Buchführung benötigt wird, ist ein entsprechendes Buchhaltungsprogramm und die entsprechende technische Ausstattung.

Der große Vorteil von Buchhaltungssoftware: Die komplette Buchführung lässt sich in einem Programm bündeln. Idealerweise kann ein Buchhaltungsprogramm auch bei weiteren kaufmännischen Prozessen im Unternehmen unterstützen.

Belege wie Quittungen und Rechnungen werden digitalisiert und im persönlichen Account hinterlegt. Das entsprechen Dokument kann entweder mit dem Scanner eingelesen oder mit dem Smartphone abfotografiert werden. Die Texterkennung der Software erfasst den Inhalt der Belege. Auf diese Weise müssen Details (Rechnungs- und Umsatzsteuerbetrag, Datum usw.) nicht händisch eingegeben werden. Diese Informationen werden automatisch im Account abgespeichert und bei der späteren Bilanzierung miteinbezogen.

Eine Buchhaltungssoftware hat zudem den Vorteil, dass alle Finanzbuchhaltungsdaten gebündelt an einem Ort verwahrt werden. Die Daten werden auf den zum Buchhaltungsprogramm gehörenden Servern gespeichert. So müssen Sie sich als Unternehmen nicht mehr um die Sicherung der Unterlagen kümmern. Die DATEV-Lösungen für die Buchhaltung sind optimal auf Ihre betrieblichen Bedürfnisse abgestimmt und Sie haben damit immer alle Unterlagen für das Finanzamt zusammen.

Buchhaltungssoftware im Vergleich auswählen

Ein Buchhaltungssoftware-Vergleich zahlt sich aus. Die passende Software für Ihr Unternehmen finden Sie am besten, wenn Sie die unterschiedlichen Funktionen und Möglichkeiten der Buchhaltungsprogramme gegenüberstellen. Lassen Sie sich von Ihrem Steuerberater zeigen, wie Sie mit der Buchhaltungssoftware von DATEV Ihre Buchungsvorgänge optimieren. Elektronisches Bankbuchen, digitales Belegbuch, sichere Zahlungsprozesse und professionelles Mahnwesen: Mit DATEV haben Sie alle Funktionen aus einer Hand.

Ihr Steuerberater kennt Ihr Unternehmen und ist der beste Ansprechpartner, um für Sie einen Buchhaltungssoftware-Vergleich durchzuführen. Er wird dabei Ihre aktuellen Unternehmenszahlen berücksichtigen und die richtige Lösung für Sie finden. Die Zusammenarbeit mit ihm können Sie ganz flexibel gestalten, verschiedene Formen der „Arbeitsteilung" sind denkbar. Falls Sie noch nicht mit einem Steuerberater zusammenarbeiten, können Sie mit unserem Steuerberater-Suchservice (DATEV-Mitglieder-Suchservice) einen kompetenten Partner für ihre Buchhaltung ganz in Ihrer Nähe finden.

DATEV-Buchhaltungssoftware: Ein Programm für Unternehmen und Steuerberater

Wenn Unternehmen und Steuerberater die gleiche Buchhaltungssoftware einsetzen, werden Belege, Buchungen und alle anderen Informationen reibungslos ausgetauscht – unabhängig davon, wie die Arbeit verteilt ist.

Idealerweise kann ein Buchhaltungsprogramm auch bei weiteren kaufmännischen Prozessen im Unternehmen unterstützen. Typischerweise wird die Buchungssoftware in der Anlagenbuchführung und in der Finanzbuchführung eingesetzt. DATEV-Lösungen sind das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung mit Buchhaltungssoftware. Mit einem Programm von DATEV können Sie Ihre Anlagenbuchung einfach und rechtsicher abwickeln. Unsere Buchhaltungsprogramme entsprechen stets der aktuellen Gesetzeslage und lassen sich nahtlos in das Rechnungswesen Ihres Betriebs integrieren.

Buchhaltung mit DATEV vereint alle wesentlichen kaufmännischen Aufgabenbereiche unter einer Oberfläche: Buchführung, Auftragswesen, die Abwicklung des Zahlungsverkehrs und die digitale Dokumentenablage. Das macht die Prozesse in Ihrem Unternehmen noch effizienter – und bietet darüber hinaus ganz neue Möglichkeiten in der Zusammenarbeit mit Ihrem Steuerberater.

Mit DATEV Finanzbuchhaltung einfach und rechtssicher durchführen

DATEV-Buchhaltungsprogramme optimieren den gesamten Buchführungsprozess und ermöglichen effiziente Prozesse im Betrieb sowie eine optimale Zusammenarbeit mit dem Steuerberater. Ihre Buchhaltungssoftware sollte sich genau nach den Anforderungen in Ihrem Betrieb richten und die Besonderheiten der Branche und der Unternehmensgröße berücksichtigen.

Die Buchhaltungssoftware von DATEV ist vor allem für den Mittelstand gedacht. Unser Programm DATEV Mittelstand gibt es in mehreren Varianten. Wenn Sie unsere Buchhaltungsprogramme zunächst gratis testen möchten, können Sie sie einfach in unserem Testcenter ausprobieren.

Außerdem bietet DATEV branchenspezifische Lösungen an. So gibt es beispielsweise eine Buchungssoftware für Hotels, die in DATEV Mittelstand classic mit Rechnungswesen enthalten ist.

Mit Erfahrung die Zukunft gestalten

Seit mehr als 50 Jahren erfüllt die Genossenschaft DATEV höchste Qualitätsstandards und stellt dies regelmäßig unter Beweis. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Unternehmen sind bei uns genau richtig. Als eingetragene Genossenschaft (eG) bieten wir Software-Lösungen und IT-Dienstleistungen, auf die Verlass ist. Von der Anlagenbuchhaltung über die Finanzbuchhaltung bis hin zur Reisekostenabrechnung haben wir ein breites Portfolio an Anwendungen entwickelt, die Arbeitsprozesse in Unternehmen nachhaltig verbessern, vereinfachen und verschlanken. Spezialfälle der Buchhaltung deckt DATEV mit entsprechenden Zusatzmodulen ab, damit Sie rundum abgesichert sind.