Rechnungswesen digital

Digitale Buchhaltung

Die Buchhaltung verändert sich. War es früher noch üblich, Monat für Monat Pendelordner in der Steuerkanzlei vorbeizubringen, werden die Belege mittlerweile mehr und mehr digital ausgetauscht.

Buchhaltung – ein notwendiges Übel?

Für die meisten Unternehmen ist Buchhaltung nicht das Kerngeschäft. Viele empfinden sie eher als lästige Pflicht. So drückt es auch der Paragraf 238 des Handelsgesetzbuchs (HGB) aus: "Jeder Kaufmann ist verpflichtet, Bücher zu führen und in diesen seine Handelsgeschäfte und die Lage seines Vermögens nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung ersichtlich zu machen."

Abseits dieser Pflicht unterstützt die Buchhaltung Unternehmerinnen und Unternehmer aber auch bei ihren Entscheidungen. Mit Hilfe von Kennzahlen und betriebswirtschaftlichen Auswertungen lässt sich erkennen, ob ein Unternehmen noch auf Kurs ist.

Ordnungsgemäße Buchführung

Was eine ordnungsgemäße Buchführung ist, regeln die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung, kurz: GoB beziehungsweise GoBD, wenn es um die digitale Buchhaltung geht. Die Ordnungsmäßigkeit betrifft dabei nicht nur das Führen der elektronischen Bücher. Es muss auch Sorge dafür getragen werden, dass die Bücher und Aufzeichnungen nicht nachträglich verändert werden können und dass sie nicht vor dem Ende der Aufbewahrungsfrist gelöscht werden.

Digitale Buchhaltung vereinfacht den Alltag im Unternehmen

Wenn Sie DATEV für Ihre digitale Buchhaltung nutzen, können Sie auf einfache Weise alle gesetzlichen Anforderungen erfüllen und auch bei einer Betriebsprüfung ruhig Blut bewahren. Dabei ist es egal, ob Ihre Steuerberaterin bzw. Ihr Steuerberater die Buchhaltung für Sie erledigt oder ob Sie selbst buchen.

Ihre Steuerberaterin bzw. Ihr Steuerberater erledigt die Buchhaltung

Früher mussten gesammelte Belege Monat für Monat im berüchtigten Pendelordner in der Kanzlei abgegeben werden. Die digitale Buchhaltung ermöglicht es dahingegen, Belege digital zu sammeln. Papierbelege können gescannt oder per App fotografiert und in die DATEV-Cloud übermittelt werden. Belege, die bereits elektronisch vorliegen, können mit der Funktion DATEV Upload Mail mit einem Klick hochgeladen werden. Auf Basis der digitalen Belege können Zahlungen ausgeführt, Kontoumsätze geprüft und Lohnzahlungen freigegeben werden. Ein GoBD-konformes Kassenbuch steht ebenfalls zur Verfügung.

Das Video zeigt Ihnen, wie die digitale Buchhaltung mit Unternehmen online funktioniert:

Sie möchten selbst buchen

Rechnungsschreibung und Buchführung leicht gemacht: DATEV Mittelstand Faktura mit Rechnungswesen ist die professionelle Buchführungssoftware für kleine und mittlere Unternehmen. Die Software verbindet die bewährte Finanzbuchführung mit Lösungen rund um Auftragswesen, Zahlungsverkehr und Dokumentenablage.

In Kombination mit der Cloud-Lösung DATEV Unternehmen online lassen sich kaufmännische Aufgaben und Prozesse komplett digitalisieren und optimieren. Informationen und Daten können einfach, schnell und sicher ausgetauscht werden. DATEV Mittelstand ist auch als Einstiegslösung mit einem geringeren Leistungsumfang erhältlich.

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!