Doppik - doppelte Buchführung

Begriffserklärung: Doppik - doppelte Buchführung in Konten. Verstanden wird darunter ein Buchführungs-System, das auf zwei sich jeweils kontrollierenden Doppelbuchungen beruht: zum einen die Doppelbuchung jedes Postens in Hauptbuch und Journal. Beide müssen am Ende einer Rechnungsperiode zu den gleichen Resultaten kommen. Zum anderen die Doppelbuchung in zwei verschiedenen Konten des Hauptbuches, jeweils auf Soll- und Haben-Seite. Bei Abschluss des Hauptbuches müssen die Salden der Konten ausgeglichen sein.

Doppik - umstellen mit System

Um reibungslos auf die Doppik - die doppelte Buchführung - umzustellen, bedarf es ausgefeilter Konzepte, durchdachter Software-Lösungen, Beratung und Wissen und eines kompetenten Partners, der Sie auf dem Weg zur Doppik sicher und unterstützend auf Ihrem Weg begleitet.

Sie haben schon auf die Doppik umgestellt? Nun, dann stehen Ihnen entsprechende Leistungen und weitere Software-Lösungen zur Verfügung, die Sie im PublicSector einsetzen können. Überzeugen Sie sich doch mal von den Vorteilen, wenn Sie DATEV-Software im PublicSector einsetzen.

Aktuelles und Wissenswertes aus dem Public Sector

Die Umstellung auf die Doppik ist in vollem Gange: Kommunen stellen um, planen dies oder sind kurz vor dem Abschluss. Darüber und über weitere aktuelle Fachthemen informieren wir Sie mit dem "Infodienst für den Public Sector" - damit Sie auch während und nach der Umstellung auf die Doppik/doppelte Buchführung weiterhin auf dem Laufenden bleiben.