Kostenstellenrechnung und Kostenträgerrechnung

Kostenstellenrechnung und Kostenträgerrechnung - Begriffsklärungen: Die Kostenstellenrechnung ist ein Teilgebiet der Kostenrechnung und dient als Bindeglied zwischen Kostenarten- und Kostenträgerrechnung. Im Gegensatz zur Kostenstellenrechnung dient die Kostenträgerrechnung dazu, alle betrieblichen Leistungen abzurechnen.

Kostenstellenrechnung

  • Primäre Gemeinkosten auf die Kostenstellen verteilen
  • Innerbetriebliche Leistungen erfassen und bewerten
  • Leistungen auf Kostenträger weiterverrechnen

Kostenträgerrechnung

  • Kostenträger als Objekte (z. B. Produkt, Produktgruppe oder Fertigungslinie)
  • Diesen Objekten lassen sich Kosten und Erlöse zuschreiben

Kostenstellenrechnung und Kostenträgerrechnung mit DATEV-Software und Ihrem Steuerberater

demo

Kostenstellenrechnung und Kostenträgerrechnung sind Teil der Kostenrechnung. Diese "erzählt" Ihnen - wenn Sie richtig geführt wird - eine ganze Menge über Ihr Unternehmen.

Die Demo (6:37 min, 16,3 MB) soll das veranschaulichen, und zwar am Beispiel eines expandierenden Kurierdienstes. Kostenstellenrechnung, Kostenträgerrechnung und die gesamte Kostenrechnung lassen Sie Antworten finden, die bei wichtigen unternehmerischen Entscheidungen hilfreich sind.

Ein Experte für Kostenstellenrechnung und Kostenträgerrechnung

Ihr Steuerberater unterstützt Sie, die richtige Softwarelösung für die Kostenrechnung auszuwählen. Schließlich ist ihm Ihr Unternehmen bestens bekannt, er kennt dessen Bedürfnisse und Besonderheiten. Er kann Ihnen zum Beispiel zeigen, dass die Lösungen von DATEV ans Rechnungswesenangekoppelt sind. Oder aber er kann mit Ihnen Kostenartenrechnung, Betriebsabrechnungsbogen, Deckungsbeitragsrechnung oder innerbetriebliche Leistungsverrechnung besprechen.