Wie erstelle ich eine Verfahrensdokumentation?

Verfahrensdokumentationen bieten zahlreiche Vorteile für Sie und Ihre Mandanten. So gehen Sie vor.

Wir empfehlen, eine Verfahrensdokumentation in folgenden Schritten zu erstellen:

  1. Erstberatung mit Entscheidung zur Verfahrensdokumentation
  2. Ersteinrichtung der Verfahrensdokumentation
  3. Erstellung von Einweisungsprotokollen
  4. Unterjährige Dokumentation der Veränderungen
  5. Jährliche Überprüfung der Verfahrensdokumentation
  6. Überprüfungsbericht als Nachweis für die Finanzverwaltung
  7. Anpassung der Verfahrensdokumentation auf den Stand nach der Überprüfung

DATEV bietet Ihnen für diesen Zyklus und Beratungsprozess zum Thema Verfahrensdokumentation eine passende Lösung. Im Zusatzmodul Abschlussprüfung Verfahrensdokumentation können alle sieben Schritte von der Erstberatung bis zur Anpassung der Verfahrensdokumentation mit der passenden Dokumentenvorlage digital erstellt und dokumentiert werden.

Profitieren Sie und Ihre Mandanten von den Vorteilen der DATEV-Lösung

  • Verfahrensdokumentation zur Belegablage, „ersetzendes Scannen“ und zur „Ordnungsmäßigen Kassenführung“ vom DFKA
  • Umsetzung der drei rechtlich anerkannten Verfahrensdokumentationen des BstBK/DStV, AWW e.V. und des DFKA
  • Einfache Erfassung der Daten in Tabellenform, Vorerfassung auch durch den Mandanten möglich
  • Historisierung und Versionierung
  • Überprüfungscheckliste zur jährlichen Überprüfung der Verfahrensdokumentation
  • Überprüfungsbericht zur Abrechnung der Dienstleistung gegenüber Ihren Mandanten

Weitere Informationen

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Wie erstelle ich eine Verfahrensdokumentation? beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen