DATEV erwirbt Mehrheit an fino taxtech

Enge Kooperation bei Grundsteuer-Lösung mündet in Beteiligung

Bild_fino_taxtech
Quelle: DATEV eG

Nürnberg/Kassel, 20. Dezember 2021: Die DATEV eG übernimmt einen Anteil von 51 Prozent am Softwareunternehmen fino taxtech GmbH. Damit intensiviert die Genossenschaft für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte die bereits bestehende enge Kooperation mit dem Softwarehaus. Das Kassler IT-Unternehmen entwickelt eine Lösung für die Deklaration der Grundsteuerwerte im Zuge der Grundsteuerreform, die als Partnerlösung auch das Angebot der DATEV ergänzt. Über die finanziellen Einzelheiten haben beide Partner Stillschweigen vereinbart.

„Über die Beteiligung an fino taxtech schaffen wir im nachhaltigen Interesse unserer Genossenschaftsmitglieder ein eigenständiges, schlagkräftiges Gemeinschaftsunternehmen, das Erfahrung und Marktzugang der DATEV mit den Fähigkeiten der fino-Gruppe vereint, digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln. Die Mehrheitsbeteiligung ist für uns die nächste Entwicklungsstufe und logische Konsequenz der schon sehr intensiven Zusammenarbeit“, erklärt DATEV-CEO Dr. Robert Mayr.

Auch fino freut sich über Vorteile, die aus der Beteiligung resultieren. „Vor fünf Jahren fing alles mit der erfolgreichen Partnerschaft bei GetMyInvoices an. Das erlebte gegenseitige Vertrauen schafft nun den Rahmen, bei der Grundsteuer und darüber hinaus viel zu bewegen“, sagt Björn Kahle, COO und Co-Founder. „Die Vernetzung von taxtech-Lösungen mit den Angeboten von fino und fino-Partnern ist eine hervorragende Basis für neue digitale Geschäftsmodelle“, ergänzt Florian Christ, CEO und Co-Founder.

Aus starker Partnerschaft wird mehr

Im Sinne und in konsequenter Fortführung ihrer Ökosystem- und Plattformstrategie hatte die DATEV sich frühzeitig entschieden, das Thema Grundsteuer in engem Schulterschluss mit einem Partner anzugehen. In einem umfangreichen Auswahlverfahren fiel die Wahl auf die fino Gruppe, die mit der bekannten Lösung GetMyInvoices bereits seit Jahren DATEV-Software-Partner ist. Daraufhin wurde die Gesellschaft fino taxtech GmbH speziell für die Entwicklung und den Vertrieb der Lösung GrundsteuerDigital gegründet.

Mit der Mehrheitsbeteiligung schafft DATEV die Grundlage für umfassende Mitsprache bei den unternehmerischen Entscheidungen: Das genossenschaftliche Unternehmen steht gegenüber seinen Mitgliedern so auch als Garant für die Stabilität des Gemeinschaftsunternehmens und gewährleistet die Hoheit der Anwenderinnen und Anwender aus dem steuerberatenden Berufsstand über die in GrundsteuerDigital erfassten Daten auf maximalem Niveau.



Über fino

Das Fintech-Unternehmen fino wurde 2015 gegründet und entwickelt Produkte und digitale Geschäftsmodelle in den Bereichen: Konto- und Datenanalyse (FinTech), KYC und Geldwäsche (RegTech), Rechnungsmanagement (DocTech) und Steuern (TaxTech). Mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigen sich täglich damit, dass das fino-Motto „Less finance – more you“ für immer mehr Unternehmen und Privatpersonen zur Realität wird. Unternehmen profitieren unter anderem von einer einfacheren Bereitstellung und Verwaltung ihrer Rechnungen, von Kontoinformationen und Zahlungsströmen. Deren Analyse hilft ihnen zusätzlich, fundierte betriebswirtschaftliche Entscheidungen zu treffen. Geldinstitute wiederum können mit den Produkten von fino ihren Kunden moderne und schnelle Lösungen bieten. Zu den Referenzkunden und Partnern zählen Sparkassen, VR Banken, die Commerzbank, DATEV, Miles & More und die Schufa. Weitere Informationen: www.fino.group

Über DATEV eG
Die DATEV eG ist der drittgrößte Anbieter für Business-Software in Deutschland (IDC-Ranking 2020) und einer der großen europäischen IT-Dienstleister. Gegründet 1966, hat die Genossenschaft des steuerberatenden Berufsstandes im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 1,16 Milliarden Euro erzielt. Das Unternehmen mit Sitz in Nürnberg stellt mit Software, Cloud-Lösungen und Know-how die Basis bereit für die digitale Zusammenarbeit zwischen dem Mittelstand und den steuerlichen Beraterinnen und Beratern, die sich um die betriebswirtschaftlichen Belange der Betriebe kümmern. Über diese Community unterstützt DATEV insgesamt 2,5 Millionen Unternehmen, Selbstständige, Kommunen, Vereine und Institutionen. Mit mehr als 8.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern begleitet das Unternehmen rund 444.000 Kunden als partnerschaftlicher Lotse durch die Digitalisierung ihrer kaufmännischen Prozesse. Datenschutz, Datensicherheit und steuerliche Compliance haben dabei höchste Priorität.

Pressekontakt

DATEV eG

Benedikt Leder
Telefon +49 911 319-51221
benedikt.leder@datev.de
twitter: @DATEV_Sprecher

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!