Art.-Nr. 62258 | Dienstleistung

DATEVnet LAN-Kopplung

DATEVnet LAN-Kopplung

Verbindet per Internet mehrere Standorte. Mitarbeiter nutzen einen gemeinsamen Datenbestand.

Hardware-Einsparung in den Niederlassungen, da alle Arbeitsplätze auf einen zentralen Server zugreifen

Zusatzprodukt für DATEVnet Netz

Mit der DATEVnet LAN-Kopplung können Sie und Ihre Mitarbeiter mit dem Arbeitsplatzrechner einer Niederlassung über das Internet auf den Windows Terminal Server der Zentrale zugreifen. Die Zentralisierung der IT trägt zur Kostenreduzierung bei.

Für Mitarbeiter ist diese LAN-Kopplung weder sicht- noch spürbar. Sie arbeiten in Ihrem Netzwerk, als wären sie in der Zentrale. Ihre Standorte werden über VPN (Virtual Private Network) miteinander verbunden. Die durch das Internet übertragenen Daten können so nicht mitgelesen werden. Die Verbindung wird zentral über die DATEVnet-Administration eingerichtet. Die beteiligten DATEV-Router werden dabei automatisch konfiguriert. Dadurch wird sichergestellt, dass eine Verbindung nur mit den dafür vorgesehenen und eingestellten DATEV-Routern zustande kommen kann. Ein Parallelbetrieb mit DATEVnet Telearbeitsplatz ist möglich.

Nach der Bestellung von DATEVnet LAN-Kopplung wird sich der DATEVnet-Service innerhalb unserer Servicezeiten für eine Beratung mit Ihnen in Verbindung setzen und die benötigten Komponenten mit Ihnen abstimmen.

nach oben

Anbindung Ihrer Standorte an den Hauptsitz

  • VPN-verschlüsselte Verbindung
  • Nur für von Ihnen definierte DATEV-Router erhalten Zugriff auf das Netzwerk.

Einfache und zentrale Administration

  • Beteiligte Router werden automatisch konfiguriert und zentral von DATEV verwaltet.
  • Die Verbindung zwischen den Standorten richten Sie ganz einfach in der DATEVnet-Administration ein.
nach oben
  • DATEVnet Netz in der Zentrale als Basis für die Sicherheit des Netzwerks
  • Je angebundenem Standort ein DATEV-Router
  • Feste öffentliche IP-Adresse an jedem angebundenen Standort
nach oben
nach oben
nach oben